Mendel Lina

Lina Mendel

*10.2.1898

Vater Robert Mendel, Fell- und Viehhändler *15.3.1860 +1912

Mutter Johanna Hannchen Beer *1859 +1911

Geschwister

Fritz Salomon Mendel *19.12.1888 in Recklinghausen Petriner Nr. 3126; + 26.5.1976

Emil Mendel *1.5.1891 in Recklinghausen; Petriner Nr. 3336; +24.2.1963 in Sydney

Adolf Mendel *6.7.1895, im 1.WK 1918 leicht verwundet, + 1923

Emma Mendel *25.1.1900 in Recklinghausen; EHMS 1911; oo Harry Happ

Adressen Recklinghausen, Bruchweg 37;

Weitere Lebensdaten

1910 – 1913 Evangelische Höhere Mädchenschule Recklinghausen, später Lyceum

Weiteres Schicksal unbekannt

Quellen

Willi Hagemann, Höhere Mädchenbildung und jüdische Schülerinnen in Recklinghausen von 1866 bis 1938/39, in: Vestische Zeitschrift 90/91 (1991/92), hg. v. Werner Burghardt, S. 231-244, S. 233

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Jan Henning Peters, Jüdische Schüler am Gymnasium Petrinum in Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Band 88/89, 1989/1990

Frederick S Mendel, The book and life of a little man, 1972

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

https://collections.arolsen-archives.org/en/archive/81718989/?p=1&doc_id=81718989

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 7302); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85.

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.