Oppenheimer Bertha

Bertha Cohen geb. Oppenheimer

*12.8.1881 in Dorsten; + im KL Ravensbrück

Vater Salomon Oppenheimer *1849 in Geseke; +19.5.1932 in Dorsten im St. Anna -Stift, Altenheim

Mutter Fanny Rose +1929

Geschwister

Irma Oppenheimer *1890 in Dorsten; 1926 nach New York

Alma Oppenheimer *in Dorsten;

Jana Oppenheimer *in Dorsten;

Bruno Oppenheimer *28.4.1896 in Dorsten; 1946 als US-Hauptmann nach Deutschland zurück; +28.5.1978 in Amsterdam

Adressen Dorsten; Essen; Den Helder

Heirat 2.8.1907 Albert Cohen*19.9.1878 in Horn, +31.7.1940 in Israel; Scheidung 1937;

Tochter

Gerta Cohen *6.8.1909 in Dorsten; oo 11.7.1942 Ernst Isidor *11.7.1911 in Werlau, St.Goar; + 21.7.1974;

Weiterer Lebensweg

Umzug nach Essen

Emigration nach Den Helder zur Tochter Gerta

Tod im KL Ravensbrück

Quellen

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

https://collections.arolsen-archives.org/archive/130271476/?p=1&s=Cohen%20Bertha%201881&doc_id=130271476

http://www.dorsten-unterm-hakenkreuz.de/

Jüdische Bürger – Dorstener wie andere auch. Doch ihr Schicksal bestimmten die anderen

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest, Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.