Schwarz Meinhard

Meinhard Schwarz

*27.3.1876 in Wolfhagen, Volkmarsen, Hessen; +19.1.1947 in London, England

Vater Moses Meier Schwarz *1836; +12.3. 1895

Mutter Bertha Kleeberg *1837 in Salzkotten +17.2.1893

Geschwister

Rosa Schwarz oo Ferse

Jacob Schwarz

Regina Schwarz oo Geldmacher

Marcus Schwarz

Bernhardt Schwarz

Johanna Schwarz

Karoline Schwarz

Herz Hermann Schwarz

Mathilde Schwarz

Isaac Schwarz

Gustav Schwarz

Helena Schwarz

Beruf Veterinär, Tiermedizin; Dr. vet.; Praxis Martinistraße 3

Adressen Schalke; Recklinghausen, Lohtor 3

Heirat Martha Meta Schwarz, geb. Cohen *1883, +1968

Kinder keine

Weiterer Lebensweg

1896 1899 Studium der Tiermedizin in Hannover

1899-1902 Studium der Tiermedizin in Gießen
30.1.1902 Approbation

1.4.1902  Eröffnung der Tierarzt-Praxis
1.10.1902- 30.9.1903 Einjährig-Freiwilliger beim 7. Train-Btlr in Münster

1.4.1903 Ernennung zum Unter-Roßarzt

3. 8. 1914 eingezogen als Ober-Veterinär beim Reserve-Fußartillerie-Regiment 8
Beförderung zum Stabs-Veterinär

6.12.1918 demobilisiert
Jan.1919 Wiedereröffnung der Tierarzt-Praxis in Recklinghausen
Aug.-Okt. 1920 Promotion: Experimentelle Studien über den Einfluß colloidaler Silberpräparate auf Tuberkelbazillen vom Typus humanus und auf lebende tierische Zellen. (Referent Geheimer Medizinalrat Prof. Dr. Frosch, Laboratorium der akademischen Klinik für Kinderheilkunde
Düsseldorf)
27. 6.1938 abgemeldet nach Mönchengladbach

1938Emigration nach England
3.1.1939 Vorname Israel in Wolfhagen, Volkmarsen eingetragen, Beruf: „Landwirt“

1939 Emigration England

29.9.1939 Dartmouth Road 40, Willesden, Middlesex, Volkszählung England

19.1.1947 Tod in London, England

Gedenken

1948 irrtümlich auf dem Ehrenmal am Nordcharweg

Quellen

https://www.recklinghausen.de/Inhalte/Startseite/Ruhrfestspiele_Kultur/Gedenkbuch/_Opferbuch_selfdb.asp?form=detail&db=545&id=617

Georg Möllers, Jüdische Tierärzte im Deutschen Reich in der Zeit von 1918 bis 1945, Berlin 2002

https://www.bundestieraerztekammer.de/ns-schicksale/detail/2555/schwarz-dr.-meinhard?Name=Schwarz&Geburtsort=&Studium=&Wohnort=Recklinghausen&RegionWohnort=

Deutschland, Hessisches Geburtsregister, 1874-1911, Zertifikat 39

1939 Register von England und Wales R G101/0975I/007/17

England & Wales, Todesverzeichnis, 1837-2005

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.