Leeser Simon

Leeser Simon

*15.2.1891 in Wanne, 31.03.1943 für tot erklärt

Gymnasium Petrinum Nr. 3261 ; von Ostern 1902 Sexta bis Ostern 1904 Quinta

Vater Abraham Leeser, *5.10.1845, + 31.3.1912; Metzger in Wanne 3 Kinder

Mutter Fanny Leeser geb Hertz *10.9.1842, + 6.3.1915, 17 Kinder

Verstorbener 1. Mann der Mutter Simon Leeser *27.8.1826 +19.11.1888; 14 Kinder

Stiefmutter Sara Leeser * 16.7.1857, +26. Sept. 1939 (2. Frau des Abraham Leeser)

3 Geschwister und 14 Halbgeschwister

Julius Leeser *5.8.1885 in Wanne  (Nr. 2982) + April 1982 in Jerusalem, Israel

Leeser Leeser, Levy Leeser, Friederike Hirsch (geb. Leeser), Moses Leeser, Lina Leeser, Rosa Leeser, Hermann Leeser, Gustav Leeser, Leopold Leeser, Saly Leeser, Sophia Leeser, Hedwig Leeser, Robert Leeser, Simon Leeser, Regina Röttgen (geb. Leeser), Herbert Leeser, Dr.Felix Leeser

Heirat Julie Kaufmann *29.10.1888 in Hellenthal + 31.3.1943

Kinder 

Helene Leeser * 6.2.1922; Emigation nach England; oo 1943 Leon Frankel; + 30.10.1982 in Bronx

Ruth Leeser *2.5.1926; oo 1944 Erich Weinberg *27.1.1924; + 10/1998 in Manchester UK

Adressen zuletzt wohnhaft in Wanne-Eickel, Emscherstr.142

Weitere Lebensdaten

Novemberpogrom 1938 bis 16.12.1938 inhaftiert in KL Sachsenhausen

24.1.1942 deportiert von Wanne-Eickel nach Gelsenkirchen

27.1.1942 von Gelsenkirchen, Dortmund nach Riga deportiert

31.3.1943 Tod im Ghetto Riga

Quellen

Jan Henning Peters, Jüdische Schüler am Gymnasium Petrinum in Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd 88/89, 1989/1990

Holocaust.cz, Datenbank der Holocaust-Opfer

https://www.statistik-des-holocaust.de/list_ger_wfn_420127.html

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

Gedenkliste Herne, Die Opfer der Shoah in Herne und Wanne-Eickel

Ellis Island und andere New York Passagierlisten, 1820-1957, Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm PublicationT715, roll 6279)

Volkszählung 1940 der Vereinigten Staaten

Joseph Walk, Kurzbiographien zur Geschichte der Juden: 1918–1945, Leo Baeck Institute

1939 Register von England und Wales 29. Sept. 1939

England & Wales, Heiratsverzeichnis, 1837-2005

U.S. Sterbe-Verzeichnis der Sozialversicherung (SSDI)

ITS Arolsen, Anfrage Tochter Ruth 1948 Suchanfrage bezüglich LEESER SIMON 15.02.1891

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.