Rosenthal Hedwig

Hedwig Rosenthal geb. Auerbach

*14.4.1891 in Telgte; +1944 Auschwitz

Vater Simon Auerbach *1853 in Telgte +1931 in Recklinghausen

Mutter Julie Julchen Stern *August 1859 in Willebadessen, Warburg ; +16.11.1934 im Prosper-Hospital Recklinghausen

Geschwister

Julius Jules Auerbach *5.6.1897 in Telgte; +nach 9/1942 in Auschwitz

Erna Auerbach *7.8.1895 in Telgte; +9.5.1942 Kulmhof Vernichtungslager

Adressen Telgte; Recklinghausen; Oeventrop, Kirchstr.53

Heirat Georg Rosenthal *30.10.1894 in Oeventrop; Sachsenhausen; 1942 Auschwitz

Weiterer Lebensweg

1939 in Arnsberg, Minderheiten-Volkszählung

Transportliste vom 2.3.1943 Dortmund/Bielefeld -> Auschwitz

1.3.1943 Deportation Auschwitz zusammen mit Georg Rosenthal und seiner Tante Mathilde

2.3.1943 Bielefeld, mit im Transport Neffe Erich Auerbach *22.12.1922

3.12.1943 Ankunft Ausschwitz

Tod in Auschwitz

Quellen

Ehrenmal auf dem jüdischen Friedhof in Recklinghausen

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest, Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

http://www.statistik-des-holocaust.de/OT430302_20.jpg

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/2078575/

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/1663877/

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.