Marcus Anni

Marianne Anni Marcus geb. Hertz

*28.6.1907 in Recklinghausen; +12.2.1949 in Werne

(am ehesten Datteln, Kreis Recklinghausen, bei den Cousins des Vaters Levi und Salomon Hecht)

Anni rechts ca 1920 Foto privat

Vater Hermann Hertz * 27.8.1872 in Borghorst; +24.12.1942 in Theresienstadt

Mutter Frieda Marx *13.5.1880 in Neersen, Gladbach; +18.5.1944 in Auschwitz

Geschwister

Bertha Hertz *4.2.1910 in Dortmund; oo Elias Ezekiel; + 24.5.1971 (Brustkrebs)

Adressen Recklinghausen; Werne, Bonenstr.19; Brunnenstr. 21, Bergstr.12; Lüdinghausen; Dortmund, Steinstr.14, Stauffenstraße 13

Heirat Leo Marcus *16.3.1899 in Werne; Flucht 1939 nach England; +30.8.1958 in England

Schwiegermutter Amalie Victoria Marcus +27.6.1872 in Speicher; +17.3.1943 Theresienstadt

Kind

Männliche Totgeburt +23.6.1933 in Werne

Hans Gustav Marcus *11.12.1934 in Werne; + in Riga

Weiterer Lebensweg

17.5.1939 mit Mann Leo, seiner Mutter Amalie und Sohn Gustav bei Minderheitenzählung

1939 Ehemann Leo Marcus nach England emigriert

Transportliste Dortmund -> Riga 19.11.1942 (Plan der Gestapo Dortmund)
„Verzeichnis der Juden aus Dortmund die für eine Evakuierung infrage kommen“
Liste der tatsächlich am 27.1.1942 Deportierten

27.1.1942 deportiert von Dortmund nach Riga mit Sohn Gustav

12.2.1949 Tod in Werne

„Annie spent several years after the war searching for Gustav and eventually died of a broken heart.“

Stolpersteine in Werne Bonenstraße an der Partnerschaftsuhr für Leo, Anni, Hans Günter und Amalie

Quellen

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

https://www.statistik-des-holocaust.de/OT420127-Dortmund19.jpg

https://www.statistik-des-holocaust.de/OT420127_Dortmund15.jpg

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de925136

https://collections.arolsen-archives.org/en/archive/5045357/?p=1&s=Hertz%20Hermann&doc_id=5045357

https://collections.arolsen-archives.org/en/archive/5045329/?p=1&s=Hertz%20Frieda&doc_id=5045329

Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Sterberegister 1874-1938

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.