Kywi Erna

Erna Kywi geb. Andre

*10.5.1902 in Kornelimünster, Aachen

Vater Max Andre * 4.11.1872 in Aachen

Mutter Paula Salmany *4.9.1872 in Aachen

Beruf Kauffrau, Kolonialwaren, Schulstr. 80

Adressen Recklinghausen, Sachsenstraße 130; Dortmund; Amsterdam,

Heirat Max Kywi *22.8.1899 in Kammthal, Grzebienisko

Kinder

Elvira Kywi * 21.9.1927 in Recklinghausen; oo Sneijers

Weiterer Lebensweg

3.11.1937 nach Kornelimünster, Kreis Aachen

10.11.1938 Ehemann Max verhaftet und ins Konzentrationslager verbracht

Max Kywi im Männer-Flüchtlingslager Langeweg Hoek van Holland bei Rotterdam

Brief des Max Kywi aus dem Vluchtelingen-Kamp

Brief des Max Kywi aus dem Kamp

Hoek von Holland 30.Jan.1939

An das Kinder Comite Amsterdam

Ich bin hier im Camp und darf dasselbe nicht verlassen. Nun möchte ich gerne meine Tochter Elvira Kywi, die im Heim Zeehuis Bergen untergebracht ist gerne wieder mal sprechen, nachdem ich mein Kind seit dem 10. Nov. nicht mehr gesehen habe., da ich im Konzentrationslager war und dann nach hier ins Camp kam. Ich wäre Ihnen zu großem Dank verpflichtet, wenn Sie es ermöglichen könnten, daß (mich) mein Kind recht bald besucht

März 1939 Erna Kywi Emigration von Dortmund nach Amsterdam

4.4.1940 Emigration Valparaiso, Chile mit Mann und Tochter Elvira

17.12.1956 Flug des Ehemannes (Witwer?) mit Tochter Elvira Kiwi- Sneijers Curacao -> New York

Überlebende

Quellen

https://www.recklinghausen.de/Inhalte/Startseite/Ruhrfestspiele_Kultur/Gedenkbuch/_Opferbuch_selfdb.asp?form=detail&db=545&id=351

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 8818); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.