Levy Esther

Esther Levy geb. Kleinberger

*22.7.1833 in Odenbach; +14.12.1924 in Herten

Vater Joseph Kleinberger *26.9.1807 Kusel; oo 1.6.1832; +21.11.1873

Mutter Rosina Loeb *1808 Steinbach am Glan; +3.3.1849 in Odenbach

Geschwister

Henrietta Kleinberger *7.7.1838

Elias Kleinberger *10.12.1840

Aron Kleinberger *13.5.1843

Simon Kleinberger *24.2.1849; oo Frimet Pauline Herz *1852+1914 in Recklinghausen; +1907

Halbgeschwister, Mutter Sarah Weiler *1822 +1898

Benjamin Kleinberger *1852

Nathan Kleinberger *1854

Isidor Kleinberger *1860

Lina Kleinberger *1860

Jacobine Kleinberger *1863

Heirat am 15.3.1859 Simon Levy *3.10.1824 in Illingen; +10.5.1874

Kinder

Herrmann  Levy *13.1.1860 in Illingen; +20.1.1860

Heinrich Levy *14.2.1861 in Illingen; +29.4.1882

Rosa Levy *1.4.1862 in Illingen; +20.2.1863

Jakob Levy*25.7.1863 in Illingen; oo Rosa Kleinberger; Kaufhausbesitzer in Herten

Elias Levy *30.4.1865 in Illingen; +20.7.1865

Sophia Levy *15.2.1867 in Illingen; +1943

Emma Levy *28.9.1868 in Illingen; +14.5.1870

Helene Levy *7.6.1870 in Illingen; oo Max Katz *14.2.1873, +23.1.1939; 12.10.1942 in Auschwitz

Theresia Levy *24.9.1873 in Illingen, Saarland; oo Albert Cohen; + 1943 Sobibor

Adressen Recklinghausen, Freiherr-vom-Stein-Straße 2; Herten, Kaiserstraße 55

Weiterer Lebensweg

Zugezogen nach Herten mit Tochter Sophia Levy und Schwägerin Frimet Pauline Kleinberger geb. Herz zum Sohn Jakob Levy, Kaiserstraße 55

14.12.1924 Tod in Herten

Quellen

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Jewish Victims of Nazi Persecution, 1933-1945

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de901508

Hans-Heinrich Holland, Materialien zur Geschichte der jüdischen Einwohner Hertens, Herten 1998

Nordrhein-Westfalen, Sterberegister 1874-1938; Sta Herten 1924 Nr. 200

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.