De Klein Adolf

Adolf de Klein

*Juli 1899; + 23.2.1935 in Recklinghausen

Vater Karl de Klein *Juli 1861 in Norden, Aurich; +7.3.1928 in Recklinghausen

Mutter Rosala Mendel *24.1.1857 in Ahsen; + 1925

Geschwister

Siegfried de Klein *14.12.1893; + 18.1.1946 in Woollahra, Australien

Julius de Klein *23.7.1889 in Gelsenkirchen

Beruf Volksschullehrer ua in Coesfeld; Kassierer

Adressen Recklinghausen Herner Straße 68; Duisburg, Pulverweg 34

Weiterer Lebensweg

1920 -21 Lehrer an der jüdischen Schule Coesfeld, bevor die Schule 1921 geschlossen wurde

7.3.1928 zeigt den Tod des Vaters an.

23.2.1935 Tod im Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen

Quellen

https://www.recklinghausen.de/Inhalte/Startseite/Ruhrfestspiele_Kultur/Gedenkbuch/_Opferbuch_selfdb.asp?form=detail&db=545&id=341

Westenfeld Dieter, Schicksale der jüdischen Coesfelder, Coesfeld 2013

Sterberegister NRW, STA Recklinghausen aus 1928, Nr. 126

Sterberegister NRW, STA Recklinghausen aus 1935, Nr. 103

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Juden und Dissidenten Münster C99524-8

Australia, New South Wales Death Index, 1787-1986

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.