Stern Antonette

Antonette Stern geb. Cosmann

*13.2.1858 in Recklinghausen; +1923

Vater David Cosmann *1822 in Recklinghausen; +1870 in Recklinghausen

Mutter Pauline Cosmann geb. Cosmann *1826

Geschwister

Johanna Sara Cosmann *31.12.1855 in Recklinghausen; +21.1.1940 in Dinxperlo

Sara Cäcilia Cosmann *23.10.1861 in Recklinghausen; +23.4.1943 in Sobibor

Ida Cosmann *12.11.1864 in Recklinghausen; +23.4.1943 in Sobibor

Paul Jonas Cosmann *6.4.1867 in Recklinghausen;

Max Moses Cosmann *1869 in Recklinghausen; +15.8.1877 in Recklinghausen

Adressen Recklinghausen, Markt 9; Holzmarkt 2

Heirat Abraham gen. Adolf Stern *April 1861 in Sendenhorst; +11.10.1926 in Recklinghausen; ab 1882 Kaufmann in Recklinghausen

Kinder

Eugen Chas Stern *14.11.1893 in Recklinghausen; Petriner Nr. 3346 ; +12.7.1948 in Cleveland

Paula Stern *19.1.1895 in Recklinghausen; oo Max Moses Spiegel *23.12.1891; Sohn Alfred Spiegel *17.3.1931 in Dinslaken; alle drei + 2.7.1943 in Sobibor

Hedwig Stern *22.7.1896 in Recklinghausen; oo Carl Fuldauer *23.6.1894; +9.3.1984 Cleveland, USA

Weiterer Lebensweg

1923 Tod in Recklinghausen

Quellen

Nordrhein-Westfalen, Sterberegister 1874-1938, STA Recklinghausen 1877 Nr.118

Juden und Dissidenten, Münster Stadt, Westfalen, Preußen C99524-8

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de904171

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de904177

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 6087); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

https://collections.arolsen-archives.org/archive/12707574/?p=1&s=Kosmann%20Ida&doc_id=12707574

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de972867

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.