Wallach Yvonne Pauline

Yvonne Pauline Klem gesch. Vandervoodt geb. Wallach

*20.10.1928 Recklinghausen

Vater Curt Wallach *23.5.1903 in Recklinghausen; + 29.10.1988 in Amsterdam

Mutter Maria Wallach von der Heyden *4.5.1904 in Herten; +6.8.1988 in Amsterdam

Heirat

1.Ehe 20.10.1950 in Amsterdam Jacques August Virginie Vandervoodt *9.8.1915 in Rotterdam, +April 1998 in Surrey England

Tochter Yvonne Irene Vandervoodt *1951

2. Ehe Jürgen Klem

Schwester

Wera Ingeborg Wallach *23.12.1929 in Recklinghausen; oo 2.4.1954 J.H. Biet; + 4.4.2001 Amstelveen

Adressen Recklinghausen, Breite Str. 15; Düsseldorf, Spelldorfer Str.; Amsterdam

Weitere Lebensdaten

Vermutlich „privilegierte Mischehe“ der Eltern

23.3.1933 Familie Wallach nach Düsseldorf, Spelldorfer Straße

1.4.1933 abgemeldet nach Düsseldorf

1933 Emigration nach Leiden NL

1935 Verkauf des Schuhgeschäftes Edox an Rudolf Köller

1940 – 1945 in Amsterdam mit Mann und Töchtern im Versteck überlebt

14.2.1957 Scheidung in Amsterdam „huwelijk ontbonden“

Quellen

Willi Hagemann, Höhere Mädchenbildung und jüdische Schülerinnen in Recklinghausen von 1866 bis 1938/39, in: Vestische Zeitschrift 90/91 (1991/92), hg. v. Werner Burghardt, S. 231-244, S. 233

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest, Gedenkbuch 1983

https://www.recklinghausen.de/Inhalte/Startseite/Ruhrfestspiele_Kultur/Gedenkbuch/_Opferbuch_selfdb.asp?form=detail&db=545&id=671

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/directory.html.de?id=213717

https://collections.arolsen-archives.org/archive/12763452/?p=1&s=Langedijk&doc_id=12763452

https://archief.amsterdam/indexen/persons?ss=%7B%22q%22:%22Wallach%20Hildegard%22%7D

https://archief.amsterdam/indexen/persons?ss=%7B%22q%22:%22Wallach%20Wera%22%7D

https://archief.amsterdam/indexen/persons?ss=%7B%22q%22:%22Wallach%20Curt%22%7D

https://archief.amsterdam/indexen/persons?ss=%7B%22q%22:%22Vandervoodt%22%7D

Online Familieberichten – Niederländische Todesanzeigen

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.