Cahn Paula

Paula Pauline Cahn

* 18.3.1883 in Bornheim bei Bonn; + 7.5.1942 in Kulmhof

Vater Joseph Cahn *26.4.1839; Viehdealer; oo11.12.1882 in Waldorf

Mutter Julie Tobias *1.3.1849 in Westerwald; +20.7.1914 in Lechenich

Geschwister

Milian Cahn *28.4.1884 in Bornheim; Schneider in Berlin; am 3.2.1943 28. Osttransport Berlin->Auschwitz; -> Tod in Theresienstadt

Sally Cahn *8.2.1892; oo 21.1.1919 Paula Cahn (1886-1962); +25.3.1967 New York

Beruf Geschäftsführerin in Castrop

Adressen Bornheim Essen, Castrop-Ickern , Dortmund

Heirat ledig

Weiterer Lebensweg

Geschäftsführerin in Castrop

29.6.1937 abgemeldet aus Ickern nach Dortmund

Oktober 1941 deportiert von Essen nach Düsseldorf

27.10.1941 Düsseldorf ->Litzmannstadt

6.5.1942 Litzmannstadt-> Kulmhof

7.5.1942 Tod in Kulmhof

Quellen

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de892963

https://www.statistik-des-holocaust.de/OT411027-Essen3.jpg

https://collections.arolsen-archives.org/archive/127212227/?p=1&s=Cahn%20Milian&doc_id=127212227

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de1017555

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.