Sternheim Erna

Erna Sternheim geb. Heumann

* 7.12.1903 in Essen; + Nov. 1986 in Takoma Park, Maryland

Vater Emanuel Heumann *7.2.1875 in Wassenberg; oo 31.1.1902; +9.4.1943 in Sobibor

Mutter Thekla Wolff *21.7.1866 in Bad Münstereifel; 1939 nach Amsterdam; +4.2.1940 Amsterdam

Geschwister

keine

Beruf Sekretärin; Kantinenbedienstete

Adressen Essen; Amsterdam Boterdiepstraat 5/ II; Washington; Tahoma Park Maryland

Heirat 23.1.1923 in Essen Julius Sternheim *21.5.1900 in Essen; +28.6.1965 in Chicago

Kinder

Ruth Sternheim *18.6.1924 in Essen; oo Norbert Brenner (1924-2013); +11.9.1964 in Hyattsville, Maryland

Lore Sternheim *19.1.1926 in Essen; oo Hans Agneessens *1924; +25.4.1987 in Santa Monica USA

Weiterer Lebensweg

3 Jahre Höhere Schule (hogere burgerschool) und Handelsschule

20.5.1933 Emigration von Essen nach Amsterdam

20.8.1934 Ehemann Julius zieht nach Rotterdam Statenweg 61

1933 -1940 Sekretärin bei Comite Joodsche Vluchtelingen CJV

12.11.-23.11.1938 Julius und sein Vater Moritz Sternheim mit der SS Veendam von Rotterdam nach New York,

Ziel Onkel Wilhelm Sternheim (1872-1949) in Chicago

1940 muss sie vermutlich wegen einer Neuropathie der Hand die Arbeit als Sekretärin aufgeben

Dennoch weiterhin gegen Deportation gesperrt

20.6.1943 Festnahme bei Großrazzia auf den Straßen von Amsterdam

20.-23.6.1943 Sammellager Joodse Schouwburg Amsterdam

23.6.1943 Erna mit Tochter Lore nach Westerbork;

Tochter Ruth bei Familie Frederic Sixma in Amsterdam untergetaucht mit falschen Papieren als Corry de Clercq bis zum 5.5.1945, Kapitulation der Deutschen in Amsterdam

1.2.1944 Transport nach Bergen-Belsen, Sternlager (Juden in Zivilkleidung mit Judenstern)

10.4.1945 Evakuierung der Austauschjuden von Bergen-Belsen mit dem Ziel Theresienstadt

23.4.1945 Ankunft Tröbitz, Irrfahrt des verlorenen Zuges endet an der gesprengten Elsterbrücke

Befreiung durch die Rote Armee, General Tschukow

Juli 1945 Erna mit Tochter Lore im Rückkehrerlager Abtei St. Benediktusberg in Mamelis Vaals

28.11.1945 Rückkehr nach Amsterdam

3.1.-14.1.1947 Lore allein mit der SS Gripsholm von Göteborg nach New York

Erna in Amsterdam als Heimatadresse für Lore

15.8.-25.8.1947 Erna Sternheim allein mit der SS Veendam von Rotterdam nach New York

Heimatdresse ist Tochter Ruth in Amsterdam

Zieladresse ist Cousin Albert Heumann aus Recklinghausen in Washington DC

Gedenken

20.7.2011 Yad Vashem erklärt die Familie Sixma als Gerechte unter den Völker

Quellen

https://collections.arolsen-archives.org/archive/130380991/?p=1&s=Sternheim%20Erna&doc_id=130380991https://archief.amsterdam/indexen/persons?ss=%7B%22q%22:%22Heumann%20Erna%22%7D

https://righteous.yadvashem.org/?searchType=righteous_only&language=en&itemId=5654487&ind=0

https://collections.arolsen-archives.org/archive/130381005/?p=1&s=Sternheim%20Ruth%201924&doc_id=130381005

http://as.schwerte.de/ausgaben/pdf/as115/as115-seite15-18.pdf

https://archief.amsterdam/indexen/persons?ss=%7B%22q%22:%22Sternheim%20%22%7D&page=4

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 6252); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 7452); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

http://www.arlt-archiv.info/html/ueberlebende.php

U.S. Sterbe-Verzeichnis der Sozialversicherung (SSDI)

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.