Chojnatzki Mariechen

Mariechen Chojnatzki

*7.7.1921 in Recklinghausen;

Staatsangehörigkeit polnisch

Vater Chil Chojnatzki Chojnacki *22.11.1894 in Alexandrow, (bei Bromberg oder Lodz)

Mutter Reisel Abromowitsch *5.9.1899 in Piotrkow, Lodz,

Geschwister

Abraham Chojnatzki *23.5.1919 in Lodz

Anna Chojnatzki *12.11.1922 in Recklinghausen;

Beruf Kaufmann

Adressen Recklinghausen, Steinstraße 4,

Heirat Leiserowitz

Kinder –

Weiterer Lebensweg

2.7.1933 Bruder Abraham mit Vater Chil abgemeldet „auf Wanderschaft“, Emigration Palästina

19.3.1934 Emigration nach Palästina; Herzlia

5.10. bis 15.10.1983 mit Freundin Sarah Kalfens zu Besuch in Recklinghausen

Gedenken –

Quellen

https://www.recklinghausen.de/inhalte/startseite/ruhrfestspiele_kultur/gedenkbuch/_opferbuch_selfdb.asp?form=detail&db=545&id=69

https://www.recklinghausen.de/inhalte/startseite/ruhrfestspiele_kultur/gedenkbuch/_opferbuch_selfdb.asp?form=detail&db=545&id=71

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.