Levy Ernst

Ernst Levy

*6.8.1885 in Kettwig

Staatsangehörigkeit deutsch, staatenlos

Vater Leser Levy

Mutter Rosa Meyer

Geschwister

Beruf

Adressen Gelsenkirchen, Hindenburgstraße 41

Heirat 17.2.1911 in Abterode Reitza Minna Katzenstein *28.6.1880 in Abterode; +26.3.1942 in Riga

Tochter

Irmgard Levy *24.11.1911 in Gelsenkirchen; +26.3.1942 in Riga

Weiterer Lebensweg

1914-1918 Teilnehmer im 1. Weltkrieg

3.7.1918 leicht verwundet gemeldet

17.5.1939 bei Minderheitenzählung in Gelsenkirchen mit Frau Minna

24.1.1942 Verhaftung und Verbringung mit Lastwagen nach Gelsenkirchen, Wildenbruchhalle

27.1.1942 Gelsenkirchen Dortmund

27.1.1942 Transport Dortmund nach Skirotawa, Riga

1.2.1942 Ankunft Rangierbahnhof Skirotawa, Fußmarsch ins Ghetto Riga

1.2.1942 Ankunft Skirotawa, Fußmarsch ins Ghetto

Sanitäter der Gruppe Dortmund

29.3.1942 Eintrag im Journal Buch der Gruppe Dortmund

 „Zum ersten Transport nach Dünamünde sind von der Gruppe eingeteilt, die Sanitäter: Ferdinand Sternberg, Nathan Michel, Ernst Levy, die Schwester Johanne Szulmann. Die obengenannten haben am Montag, den 30.3., 7 Uhr morgens zum Abtransport nach Dünamünde ohne Gepäck auf dem Kasernenhof pünktlich zu erscheinen, gez. Dr. Herzberg.“

Dr. Heinrich Herzberg, Gruppe Hannover, Stellvertreter des Chefarztes Dr. Hans Aufrecht.

Für diese geplante Mordaktion mussten die jüdischen Gruppenärzte die Listen von Alten und Kranken aus der jeweiligen Gruppe aufstellen.

Den jüdischen Ghettofunktionären muss bewusst gewesen sein, dass alle in den Tod geschickt wurden („ohne Gepäck“), auch die begleitenden Sanitäter Ferdinand Sternberg (Bochum), Nathan Michel (Recklinghausen), Ernst Levy und die Krankenschwester Johanne Szulmann (beide Gelsenkirchen).

30.3.1942 Tod in der 2. Dünamünde-Aktion im Hochwald Bikernieki in Riga

Ehefrau Minna und Tochter Irmgard vermutlich auch im Hochwald erschossen

Quellen

Hessisches Personenstandsregister, 1849-1931, Abterode, Heiratsurkunden 1911

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de914179

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de913086

https://www.statistik-des-holocaust.de/OT420127_Muenster12.jpg

https://yvng.yadvashem.org/index.html?language=en&s_id=&s_lastName=Levy&s_firstName=Ernst&s_place=Riga&s_dateOfBirth=&cluster=true

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.