Strawczynski Berta

Berta Bertel Strawczynski

* 13.4.1926 in Essen; +2008

Staatsangehörigkeit deutsch, Eltern polnisch

Vater Menil Strawczynski *1.1.1898 in Wloszczowa; Herrenschneider; +5.9.1943 in Westerbork

Heirat der Eltern 18.5.1919 in Lodz

Mutter Ruchla Kolski *22.4.1897 in Lodz; Schneiderin; +1985 USA

Geschwister

Eva Strawczynski *1.1.1930 in Essen; oo1951 Abraham Black; +29.4.1980 in Manchester

Beruf

Adressen Essen, Schlageterstraße 31

Heirat – Lubetsky

Kinder

Sohn Lubetsky; oo Scetinkinova

Weiterer Lebensweg

10.11.1938 Vater inhaftiert, das Geschäft wird verwüstet; Vater in „Schutzhaft“ im KL Dachau

31.12.1938 Bondshuis N.P.B., Amersfoortsestraat 91, Soesterberg

Vater als Kaufmann in Heemsteede,

1939 Vater im Werkcamp „De Bruine Enk“ Hullerweg, Nunspeet

Mutter in Amsterdam, Valkenburgerstraat 83

Kinder und Personal des Burgerweeshuis April 1940
Truus Wijsmuller (1), Berta Strawczynski (2), Eva Strawczynski (3), Helga Gottschalk (4)

26.4.1939 Schwester Eva nach England

Burgerweeshuis April/Mai1940

29.6.1939 Burgerweeshuis, St. Luciensteeg/ Kalverstraat 92, Amsterdam; christliche Einrichtung, die einen Flügel für die jüdischen Flüchtlingskinder zur Verfügung stellt

10.5.1940 Überfall der Deutschen Wehrmacht auf Holland, Belgien, Luxemburg und Frankreich

14.5.1940 Kurzfristige Auflösung des jüdischen Gebäudeflügels im Burgerweeshuis durch „Tante Truus“ Gertrud Wijsmuller-Meijer; 13.30 Uhr Transport in fünf Bussen nach Ijmuiden

14.5.1940, 19.30 Uhr Flucht von 74 jüdischen Kindern und 190 Erwachsenen auf der SS BODEGRAVEN von Ijmuiden nach England; auf See Beschuss durch zwei deutsche Kampfflugzeuge

19.5.1940 Ankunft der SS Bodegraven in Liverpool, zunächst nach Wigan

Zwei große Privathäuser in Withington bei Manchester werden zu Hostels, jeweils für 25 Jungen und 25 Mädchen

26.2.1943 Mutter nach Westerbork

27.9.1940 Vater nach Westerbork

5.9.1943 Tod des Vaters in Westerbork

11.1.1944 Transport der Mutter von Westerbork nach Bergen-Belsen

7.-11.4.1945 Evakuierung von 6800 Austauschjuden von Bergen-Belsen mit dem Ziel Theresienstadt

7.4.1945 Der erste von drei Transporten mit 2500 Menschen verlässt Bergen-Belsen

Fahrtroute südwestlich der Elbe über Uelzen, Salzwedel, Stendal

12.4.1945 Zug stoppt auf freier Strecke am Moortalsee, Farsleben, Flucht der Wachmannschaften

13.4.1945 Mutter befreit in Farsleben durch das 743. Panzerbataillon der US-Army

13.4.1945 Farsleben, Der Moment der Befreiung; Foto George Gross

20.8.1945 Mutter zurück in die Niederlande

24.1.-1.2.1948 Mutter Ruchla auf der SS ROTTERDAM von Southampton-> New York

Gedenken

Page of Testimony für den Vater durch Tochter Berta

Quellen

https://streamingthruamerica.com/tag/essen/

https://www.joodsmonument.nl/en/page/217113/mnil-strawczynski

www.dokin.nl/publications/het-parool-children-of-tante-truus-english/

https://dokin.nl/surviving-children/Berta-Strawczynski-born-13-Apr-1926

https://dokin.nl/surviving-children/Eva-Strawczynski-born-1-Jan-1930

https://archief.amsterdam/indexen/persons?ss=%7B%22q%22:%22Strawczynski%22%7D

https://archief.amsterdam/indexen/persons?ss=%7B%22q%22:%22Kolski%22%7D

https://collections.arolsen-archives.org/archive/130308817/?p=1&s=Strawzynski%20Menil&doc_id=130308817

https://yvng.yadvashem.org/index.html?language=en&s_id=&s_lastName=Strawczynski&s_firstName=&s_place=Essen&s_dateOfBirth=&cluster=true

England & Wales Todesfälle, GRO Verzeichnisse, 1969 – 2007

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 7540); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.