Eppinghausen Ilse

Ilse Eppinghausen geb. Rosenthal

*4.4.1910 in Herten; 1969 Tod in Buenos Aires

Staatsangehörigkeit deutsch

Vater Salomon Rosenthal Gumpertz *11.10.1870 in Waltrop; Schneider; +1938 in Dortmund

Mutter Bertha Cohen *27.9.1880 in Soest; +1942 in Auschwitz

Geschwister

Kurt Rosenthal *20.8.1903 in Herten; Emigration Palästina

Grete Rosenthal *12.1.1905 in Herten; oo Karl Diezel; +23.10.1973 in Dinslaken

Trudel Rosenthal *19.2.1914 in Herten

Beruf  –

Adressen Herten, Ewaldstraße 28; Buer, Goldbergstraße 62; Amsterdam

Heirat  Fritz Eppinghausen *1910 in Essen; + 1969 in Buenos Aires

Kinder –

Weiterer Lebensweg

4.12.1902 Vater Salomon in Herten gemeldet

Ilse auf einem Klassenfoto ( Foto Berns)

Ende der 1920er Geschäft mit Hakenkreuzen beschmiert

3.6.1931 Umzug nach Buer, Goldbergstraße 62

10.10.1931 Abmeldung des Geschäfts wegen Konkurs

24.12.1938 Flucht nach Rotterdam, Niederlande

26.1.1940 deportiert nach Westerbork

April 1945 befreit von kanadischen Truppen in Westerbork mit Ehemann Fritz

27.7.1945 Anmeldung in Amsterdam

13.7.1948 abgemeldet nach Asuncion, Paraguay

1969 Tod in Buenos Aires

Gedenken

Stolpersteine für die Familie von Alice Eppinghausen Bamberg in Kleve

Grab für Luise Eppinghausen Segeroth-Friedhof in Essen

Quellen

Hans Heinrich Holland, Materialien zur Geschichte der jüdischen Einwohner Hertens, 1998

http://www.vvn-bda-re.de/pdf/Juden.pdf

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de859502

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de836211

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Sterberegister Westfalen, 1870-1940; StA Bochum Nr. 966 aus 1894

https://collections.arolsen-archives.org/archive/4974718/?p=1&s=Eppinghausen&doc_id=4974718

https://www.joodsmonument.nl/en/page/171413/alice-bamberg-eppinghausen

https://yvng.yadvashem.org/index.html?language=en&s_id=&s_lastName=Eppinghausen&s_firstName=&s_place=&s_dateOfBirth=&cluster=true

https://collections.arolsen-archives.org/archive/130284571/?p=1&s=Eppinghausen&doc_id=130284571

https://archief.amsterdam/indexen/persons?ss=%7B%22q%22:%22Eppinghausen%22%7D

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.