Spanier Louis

Louis Spanier

*24.9.1867 in Enger; +17.7.1939 in Dortmund

Staatsangehörigkeit deutsch

Vater Eduard Spanier *18.6.1829 in Enger; +1.7.1897 in Enger, Detmold

Heirat der Eltern 18.12.1866 in Herford

Mutter Friederike Lippmann *23.10.1841 in Bücken; +31.10.1923 in Enger

Geschwister

Laura Spanier *12.8.1869 in Enger;

Johanne Spanier *12.11.1871 in Enger; oo Jakob Sternberg; +28.2.1943 in Theresienstadt

Adolf Eduard Spanier *22.4.1874 in Enger; +29.9.1933 in Enger

Max Spanier *15.6.1878 in Enger; oo Adele Seligmann (1881-1957); +24.12.1944 in Theresienstadt

Elise Spanier *7.6.1880 in Enger; oo Sternberg; +1942 in Zamosc

Gustav Spanier *11.11.1883 in Enger; +1942 in Zamosc

Beruf Viehhändler

Adressen Waltrop, Hochstraße 100, Dortmunder Straße 100

Heirat Ida Rosenthal *30.11.1859 in Waltrop; +14.2.1926 in Waltrop

Kinder

Martha Spanier *22.7.1898 in Waltrop; +18.3.1900

Erna Spanier *6.5.1901 in Waltrop; +22.7.1901 in Waltrop

Leonie Spanier *1.10.1902 in Waltrop; +7.11.1919 in Waltrop

Eduard Spanier *26.5.1904 in Waltrop; +August 1992 USA

Weiterer Lebensweg

14.2.1926 Ida stirbt in Waltrop

Betreibt mit Schwägerin Bertha Rosenthal bis Nov. 1938 das Manufakturwarengeschäft Rosenthal

Louis Spanier und Schwägerin Bertha waren 1938 die letzten Juden in Waltrop.  

10.11.1938 im Novemberpogrom Bertha und Louis Spanier überfallen, misshandelt und in „Schutzhaft“ genommen, mit der Auflage entlassen, Waltrop zu verlassen.

Zwangsverkauf des Hauses

Louis Spanier Umzug, zu seiner Schwester Elise Sternberg und Bruder Gustav nach Horn-Mielinghausen; dann Dortmund

17.7.1939 Louis stirbt in Dortmund

Sohn Eduard konnte 1941 nach New York emigrieren

Quellen

Reinhold Busch, Verstreut über alle fünf Kontinente, Das Schicksal der jüdischen Familie Rosenthal aus dem Ruhrgebiet Tredition, 2018

Australien, Victoria Sterbeverzeichnis, 1836-1985

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Frank Grete Sternberg 28.10.1901 Horn Frank Isaac 11.03.1893 Lathen (Ems) Spanier Gustav 11.11.1883 Enger Sternberg Elise Spanier 07.06.1880 Enger

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.