Rothschild Hildegard

Hildegard Rothschild

* 17.3.1899 in Wattenscheid; + nach 19.7.1944 Ankunft in Stutthof

Staatsangehörigkeit deutsch, staatenlos

Vater Max Rothschild *Sept. 1873 in Waltersbrück, Fritzlar; Lehrer; + 3.1.1902 in Wattenscheid im Lutherstift

Mutter Laura Wolff *1876 in Gelsenkirchen; Tod in den USA

Onkel Emil Wolff, Chicago

Geschwister

Katarina Rothschild *7.6.1901 in Wattenscheid; keine weiteren Daten

Beruf Buchhalterin

Adressen Wattenscheid, Voedestraße 14; Köln, Neumarkt 41

Heirat ledig

Kinder –

Weiterer Lebensweg

29.7.1897 Lehrer Max Rothschild als Trauzeuge bei Salomon Cohen und Emmy Cohn in Wattenscheid

10.-21.6.1941 Mutter Laura auf der SS MOUZINHO von Lissabon nach New York

Zieladresse ist ihr Bruder Emil Wolff in Chicago, der ihr auch die Passage zahlt

6.12.1941 Verhaftung und Verbringung in die Deutzer Messehallen

7.12.1941 Transport Tiefbahnhof Köln-Deutz nach Riga

10.12.1941 Ankunft Rangierbahnhof Skirotawa, Fußmarsch ins Ghetto Riga

Juli -2. November 1943 schrittweise Auflösung des Ghettos; Einrichtung des Konzentrationslagers Riga-Kaiserwald und der Außenlager mit lokaler Kasernierung

Sommer 1944 Auflösung des KL Kaiserwald, Riga

Deportation in das KL Kauen/Kowno in Litauen

Juli 1944 Auflösung des KL Kauen

14.7.1944 Deportation der Männer und einzelner Frauen ins KL Stutthof

19.7.1944 Ankunft Stutthof von Kauen; Männer weiter in das Dachau-Außenlager Kaufering

26.7.1944 Transport gefangener Frauen aus dem KL Kauen und dessen Außenlager Schaulen über Stutthof nach Auschwitz

Tod nach 19.7.1944 (Ankunft in Stutthof)

Gedenken

28.11.1999 Page of Testimony durch Alex Salm

Quellen

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de999225

https://museenkoeln.de/NS-DOKUMENTATIONSZENTRUM/default.aspx?sfrom=1214&s=2460&id=11872&buchstabe=R

Sterberegister Nordrhein-Westfalen (Arnsberg und Münster), 1870-1940

https://collections.arolsen-archives.org/en/search/person/4617438?s=Rothschild%201899&t=222871&p=1

https://collections.arolsen-archives.org/archive/4617438/?p=1&s=Rothschild%201899&doc_id=4617440

https://collections.arolsen-archives.org/en/search/person/4617438?s=Rothschild%201899&t=222871&p=1

https://yvng.yadvashem.org/index.html?language=en&s_id=&s_lastName=Rothschild&s_firstName=&s_place=Wattenscheid&s_dateOfBirth=&cluster=true

Scheffler Wolfgang, Diana Schulle, Buch der Erinnerung, Die ins Baltikum deportierten Juden 2011

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 6554); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

http://www.geschichtsverein-bordesholm.de/Veroeffentlichungen/Jahrbuecher/J06_7_Fentsahm_Evakuierungsmarsch.pdf

Gertrude Schneider, Reise in den Tod, Deutsche Juden in Riga 1941-1944, Laumann-Verlag, 2008

Gertrude Schneider, Exile and Destruction, The Fate of the Austrian Jews 1938-1945; Praeger 1995

Hilde Sherman: Zwischen Tag und Dunkel. Mädchenjahre im Ghetto, Frankfurt/M.-Berlin-Wien, 1984

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.