Meyer Lotte

Lotte Mayer

*18.7.1922 in Essen; 30.4.1942 nach Zamosc; Tod

Staatsangehörigkeit deutsch

Vater Hugo Mayer *10.10.1890 in (Essen-) Steele

Mutter Ida Bachenheimer *24.10.1890 in Warstein;

Großmutter Bluma Bachenheimer geb. Meyerhoff; *22.12.1851; +6.2.1940 Bochum, Jüd. Friedhof

Onkel Hermann Bachenheimer *18.10.1878; Buchhalter bei Meyerhoff; 1940 in USA

Geschwister

Erich Eric Mayer * 4.9.1920 in Dortmund; oo Florinda Arena +17.7.2006 in Ridgewood

Beruf

Adressen Bochum, Oskar-Hoffmann-Straße 162

Heirat

Weiterer Lebensweg

Vater Hugo Mayer bis 1935 als Kaufhausdetektiv bei Gebr. Alsberg

Schwester Lotte auf Hachschara, Makkabi Hazair, Landwerk Ahrensdorf

17.5.1939 Lotte mit den Eltern in Bochum bei Minderheiten-Volkszählung

22.2.- 4.3.1940 Bruder Eric auf der SS SCYTHIA von Liverpool nach New York

30.4.1942 Lotte von Bochum, Dortmund nach Zamosc

27.-29.7.1942 Eltern Ida und Hugo Mayer Transport X/1 Dortmund nach Theresienstadt; sie überleben Theresienstadt

1945 Rückkehr der Eltern nach Bochum

1947 Eltern zum Sohn Erich in die USA

Todesort und Datum unbekannt

Gedenken

4.7.1999 Page of Testimony für Lotte Mayer von ihrer Tante Ilse Winter

Quellen

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

www.spurenimvest.de/2021/11/19/mayer-erich/

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de922992

Hubert Schneider, Die Entjudung des Wohnraums: Judenhäuser in Bochum; Münster, 2010

Hubert Schneider, Leben nach dem Überleben; LIT-Verlag 2014

Gedenkbuch der Opfer der Shoa aus Bochum und Wattenscheid, 2000

Manfred Keller, Spuren im Stein, ein Bochumer Friedhof als Spiegel jüdischer Geschichte, 1997

https://yvng.yadvashem.org/index.html?language=en&s_id=&s_lastName=Mayer&s_firstName=Lotte&s_place=Bochum&s_dateOfBirth=&cluster=true

https://www.statistik-des-holocaust.de/OT420430_4.jpg

https://collections.arolsen-archives.org/archive/5011918/?p=1&s=Mayer%20Hugo%201890&doc_id=5011918

https://www.statistik-des-holocaust.de/X1-37.jpg

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.