Espada Kywi Fermin

Fermin Espada Kywi

*5.6.1921 in Recklinghausen

Vater Amadeo Espada *4.12.1885 in Cornella, Spanien

Mutter Fanny Espada geb. Kywi *17.8.1897 in Kammthal; + ?

Geschwister –

Beruf Unternehmer, Erfinder

Adressen Recklinghausen, Sachsenstraße 130; Dortmund; Barcelona

Heirat mit Ingrid

Kinder vermutlich mehr als drei

Alexander Espada

Gerlinde Espada

Ingeborg(?) Espada

Weiterer Lebensweg

17.5.1939 in Dortmund mit den Eltern bei Minderheitenzählung

Emigration Barcelona

30.11.1942 Tante Elvira mit der „Cabo de Hornos“ von Bilbao nach Ecuador mit Familie und Großmutter Rosa Kywi geb. Kempner

8.6.1944 Eltern in Barcelona

16.10.1945 Antrag der Mutter auf Unterstützung beim IGCR Intergovermental comittee on refugees in der Schweiz. Beklagt eine „Herzerkrankung, die sie daran hindert über ein Emigrationsprojekt nachzudenken, was auch immer es sei.“

13.7.1963 reicht ein Patent ein (Befüllung von Flaschen)

Quellen

https://www.recklinghausen.de/Inhalte/Startseite/Ruhrfestspiele_Kultur/Gedenkbuch/_Opferbuch_selfdb.asp?form=detail&db=545&id=353

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

Barcelona Refugee Case Cards, 1943-1945

Jewish Displaced Persons and Refugee Cards, 1943-1959

https://patentimages.storage.googleapis.com/0f/18/43/40a6c92659056f/US3194386.pdf

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 8818); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

http://search.archives.jdc.org/notebook_ext.asp?item=133847

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.