Bendix Recha

Recha Bendix geb. Strauss

*26.8.1868 in Wiesbaden, + 18.9.1948 in St.Louis, Missouri

Vater Raphael Gabriel Strauss  + in Köln vor 1893

Mutter Amalie Elkan, + Wiesbaden

Geschwister

Gustav Strauss; Zieladresse für den 14 j. Sohn Siegfried 1909 in Hot Springs, Arkansas

Beruf Kauffrau

Heirat 10.8.1893 in Wiesbaden Samuel (jun.) Bendix *18.1.1868 in Recklinghausen; Petriner Nr. 1846; Viehhändler, Metzger; + vor 12.4.1940 in St. Louis, Missouri USA

Kinder

Siegfried Bendix *17.9.1895 in Recklinghausen, +3.9.1957 St. Louis

Gustav Bendix *14.12.1897 in Recklinghausen; + 17.8.1941 St. Louis

Julie Bendix *13.8.1898 in Recklinghausen, +12.1984 in St.Louis, Missouri

Berthold Bendix *19.7.1906 in Hochlar, Petriner Nr.4238; + 24.10.1992 in Ballwin, Missouri, USA

Rolf Bendix *14.6.1911 in Recklinghausen, Petriner Nr. 4671;Phyllis;  +12.6.2003

Adressen Recklinghausen Breite Str. 39; Horneburger Str. 4; Münsterstr. 4, Kellerstr. 14

Weitere Lebensdaten

17.5.1926 Siegfried Bendix, St. Louis, bezahlt die Schiffspassage für die Familie von Hamburg nach New York; mit Mutter Recha, Berthold und Rolf Bendix; Vater Samuel und Gustav bleiben noch in Recklinghausen

Samuel Bendix 26.1 -1.2.1932 mit SS Bremen von Bremen nach New York, Ziel St. Louis

1940 Tod von Ehemann Samuel in St.Louis

12.4.1940 bei Volkszählung nur mit Sohn Gustav in St. Louis

17.8.1941 Tod von Sohn Gustav in St. Louis

New Mount Sinai Cemetery, St Louis, Missouri, United States

3.9.1957 Tod in St. Louis

Quellen

Hessisches Personenstandsregister, 1849-1931, Heiratsurkunde Nr. 408/1893

Jan Henning Peters, Jüdische Schüler am Gymnasium Petrinum in Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd 88/89, 1989/1990

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Ellis Island und andere New York Passagierlisten, 1820-1957

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 5470); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85.

Volkszählung 1940 der Vereinigten Staaten, m-t0627-02208

Passanträge der Vereinigten Staaten, 1795-1925

U.S. Social Security Applications and Claims, 1936-2007, Ref. 67106326598

U.S. Sterbe-Verzeichnis der Sozialversicherung (SSDI)

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

U.S. Sterbe-Verzeichnis der Sozialversicherung (SSDI)

Willi Hagemann, Höhere Mädchenbildung und jüdische Schülerinnen in Recklinghausen von 1866 bis 1938/39, in: Vestische Zeitschrift 90/91 (1991/92), hg. v. Werner Burghardt, S. 231-244, S. 233

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.