Rosenthal Alma

Alma Anna Rosenthal geb. Bendix

*14.3.1883 in Recklinghausen; +3.2.1940 in Köln, Israelitisches Krankenhaus

Vater Bendix Benedict *1829 Metzger

Mutter Bertha Kaufmann *1840 + 1929 in Recklinghausen

Geschwister

Bendix Samuel *18.1.1868 in Recklinghausen; Petriner Nr. 1846; + 1940 St. Louis USA

Leopold Bendix *4.10.1871, 1939 nach Essen, Tr. Bv +1942 Treblinka; 2. Frau Selma Rothschild *18.1.1879 Tr. Dz 5.10.1943 Ausschwitz

Henriette Bendix *16.9.1869, nach Essen Steele; +1942 Treblinka; heiratet Lehrer Simon Tannenbaum (*1866 in Fulda +1924 Recklinghausen)

 Jacob Bendix *31.3.1873, nach Duisburg, Freiheitstransport EW Nr. 1023 (5.2.1945, Theresienstadt -> St.Gallen)

 Albert Bendix * 7.4.1875 in Recklinghausen; oo Johanna Löwenberg (+ vor 1939); 1939 mit Tochter Else nach Brasilien; +16.1.1942

Bernard Bendix *Nov. 1877 in Recklinghausen; + 3.4.1878 in Recklinghausen

Henriette, Leopold mit Selma und Jacob Bendix am 22.7.1942 gemeinsam mit Transport VII/1 Düsseldorf nach Theresienstadt, fortlaufende Nr. 49 bis 52  Tr. VII/1

Heirat 5.3.1908 in Recklinghausen Itzko Josef Rosenthal *10.10.1882 in Russland; +1921 in Recklinghausen

Kinder

Lieselotte Rosenthal *26.4.1909 in Dortmund; oo Abraham; oo Miodowski; +5/1996 in New York

Bruno Rosenthal *19.5.1912 in Recklinghausen; +15.12.1988 in Peoria USA

Ilse Rosenthal *4.2.1919 in Recklinghausen; + 29.4.2006 in Port Richey, Florida

Ruth Rosenthal *21.5.1917 in Recklinghausen; +12.1.2001 in St Barbara Kalifornien

Adressen Recklinghausen, Reitzensteinstr. 35, Fr.-Ebertstr.144; Köln, Ottostr.85

Weiterer Lebensweg

19. 3.1935 mit ihren KIndern für staatenlos erklärt vom Polizeipräsidium

1938 in das Versorgungsheim Fr.-Seldtestraße 144 (Friedrich Ebert-Str. 144)

Mai 1939 in Recklinghausen ohne Kinder bei Minderheiten-Volkszählung

15.12.1939 nach Köln-Ehrenfeld, israelitisches Asyl, Ottostr 85

3.2.1940 Tod im Israelitischen Krankenhaus Köln-Ehrenfeld (Diagnose Schizophrenie)

Quellen

https://www.recklinghausen.de/inhalte/startseite/ruhrfestspiele_kultur/Gedenkbuch/_Opferbuch_selfdb.asp?form=detail&db=545&id=568

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

https://collections.arolsen-archives.org/en/archive/4961788/?p=1&doc_id=4961788

https://www.holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/3766-lieselotte-abraham/

https://www.holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/3759-leo-abraham/

Jewish Victims of Nazi Persecution, 1933-1945

Sterberegister NRW; STA Recklinghausen 1878 Nr. 54

http://www.statistik-des-holocaust.de/VII2-1.jpg

https://collections.arolsen-archives.org/archive/76851226/?p=1&s=Rosenthal%20Alma&doc_id=76851226

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.