Friedlich Margarethe

Margarethe Friedlich

*1913 in Hüls; +20.10.1917 in Hüls

Vater Julius Hermann Friedlich*21.10.1878 in Bünde; +24.1.1942 im Ghetto Lodz

Mutter Alma Friedlich geb. Goldschmidt*17.2.1881 in Benningsen; + Mai 1942 in Kulmhof

Geschwister

Lotte Friedlich*15.5.1909 in Löntrop, Marl; + Mai 1942 in Kulmhof

Hildegard Friedlich *1.11.1911 in Hüls; oo Koopmann

Kurt Julius Friedlich * 25.10.1922; +14.11.1941 Lodz

Adressen Marl, Hülsstr. 6;

Weiterer Lebensweg

+20.10.1917 in Hüls, begraben in Recklinghausen; der Tod wird angezeigt von einer Verkäuferin des Vaters, Alwine Kübler

Quellen

https://www.recklinghausen.de/Inhalte/Startseite/Ruhrfestspiele_Kultur/Gedenkbuch/_Opferbuch_selfdb.asp?form=detail&db=545&id=117

Klaus Mohr: Sowas passiert in Deutschland nicht, Jüdische Menschen im Marl, Klartext Verlag, Essen 2012

Mahnmal auf dem Jüdischen Friedhof am Nordcharweg Recklinghausen

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de870581

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de870579

https://museenkoeln.de/ns-dokumentationszentrum/default.aspx?sfrom=1214&s=2460&id=3461&buchstabe=F

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.