Völker Henriette

Henriette Völker geb Goldenberg

*16.7.1898 in Mülheim Dümpten

Vater Josef Goldenberg *11.7.1869 in Oberhausen; 26.4./30.4.1942 deportiert nach Zamosc

Mutter Julie +21.11.1938 in Bochum

Geschwister

Geschwister Goldenberg (v.l.) Alfred, Hermann, Helene, Johanna, Siegfried, Henriette; Foto Hubert Schneider

Gustav Goldenberg *15.4.1892 in Mülheim Dümpten; gefallen im 1.WK

Rosa Goldenberg *12.7.1893 in Mülheim Dümpten; oo Valentin Bauer; +2.2.1943 an Herzversagen

Heinrich Goldenberg *19.7.1896 in Mülheim Dümpten; 16.9.1916 im 1.WK

Siegfried Goldenberg *12.8.1900 in Mülheim Dümpten; Vorsitzender der jüdischen Gemeinde Münster; oo Else Wertheim*30.8.1903 aus Nottuln ; Riga-Überlebender; 21.3.1980 in Münster

Hermann Goldenberg *16.10.1901 in Mülheim Dümpten; oo Trude Tod in Riga; Riga-Überlebender

Amalie Goldenberg *4.11.1903 in Mülheim Dümpten; oo Hans Altmann; +19.8.1942 in Auschwitz

Johanna Goldenberg *24.2.1895 in Mülheim Dümpten; oo WilhelmMenzel* 25.5.1895; 1971 in Bochum

Alfred Goldenberg *29.5.1906 Mülheim Dümpten; +21.8.1970 in Münster

Helene Goldenberg 23.5.1908 in Bochum oo Fritz Backhaus (kath.)

Beruf Hausfrau

Adressen Mülheim; Bochum; Recklinghausen

Heirat Paul Völker *6.12.1896 in Bochum, Protestant

Kind

Franz Völker *25.2.1900 in Bochum

Weiterer Lebensweg

NS- Bau-Organisation Todt (OT)

17.9.1944 verhaftet bei Mischlingsaktion zusammen mit ihren Schwestern Joanna Menzel  und Helene Backhaus deportiert ins Arbeitslager Salzmann in Kassel Bettenhausen, Sandershäuser Straße 34

Nach der Befreiung mit Sohn Franz nach Recklinghausen gezogen; Mitglied der jüdischen Gemeinde

Quellen

http://www.vvn-bda-re.de/pdf/Verfolgte_Kreis_RE.pdf

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

Hubert Schneider, Leben nach dem Überleben: Juden in Bochum nach 1945; LIT Verlag 2014

https://www.uni-kassel.de/fb01/fileadmin/datas/fb01/Institut_fuer_Erziehungswissenschaft/Dateien/Krause_Vilmar/kassel_lager.pdf

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.