Eckstein Albert

Albert Eckstein

*18.1.1883 in Friesheim oder Köln; Todesdatum unbekannt

Vater Hermann Eckstein *11.6.1850 in Friesheim; +1928 in Köln Ehrenfeld

Mutter Wilhelmina Marx *1857

Stiefmutter Johanna Winter *18.7.1860 in Mönchengladbach +1932

Geschwister

Rosa Eckstein *1.4.1881; oo Hermann Winter *10.9.1881 in Glehn, +1936; +1976 in Milwaukee

Beruf

Adressen Recklinghausen, Bochumer Straße 210

Heirat Jeanette Fröhlich *25.1.1884 in Friesheim, + Mai 1942 in Kulmhof oder 6.10.1942  Lodz

Schwiegermutter

Johanna Fröhlich geb. Franken *1852; + 9.2.1917 in Recklinghausen

Kinder

Wilhelmine Eckstein *29.5.1910 in Recklinghausen; Lyceum; oo Werner Hufnagel; + 1995 USA

Weiterer Lebensweg

Musketier, Ersatzreservist2. Kompagnie, Infanterieregiment Herwarth von Bittenfeld, erstes Westfälisches Nr. 13; 

7.8.1914 aus Münster nach Belgien ausgerückt

11.9.1914 Ersatzbataillon aus Münster nach Belgien

Schwer verwundet bei Gefechten in Flandern vom 19.-29.4.1915

17.5.1915 gemeldet als schwer verwundet 1.WK

9.2.1917 Anzeigender beim Tod der Schwiegermutter in Recklinghausen-Süd ist Albert Eckstein

Quellen

Preußische Verlustlisten 1.WK Nr. 6386 vom 17.5.1915

https://www.volksbund.de/graebersuche/detailansicht.html?tx_igverlustsuche_pi2%5Bgid%5D=4c75c271ff12175b98bc5d4cdbdd1c49&cHash=5a5d25dede3cf8e4fd7c9b045b259591

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Willi Hagemann, Höhere Mädchenbildung und jüdische Schülerinnen in Recklinghausen von 1866 bis 1938/39, in: Vestische Zeitschrift 90/91 (1991/92), hg. v. Werner Burghardt, S. 231-244, S. 233

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/directory.html.de?id=857437

https://museenkoeln.de/ns-dokumentationszentrum/default.aspx?sfrom=1214&s=2460&id=1884&buchstabe=E

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 6172); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

Volkszählung 1940 der Vereinigten Staaten New York m-t0627-02636

U.S. Sterbe-Verzeichnis der Sozialversicherung (SSDI)

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.