Bäcker Elfriede

Elfriede Bäcker geb. Weinberg

* 18.7.1891 in Castrop; 23.10.1944 nach Auschwitz; Tod in Auschwitz

Vater unbekannt

Mutter unbekannt

Adressen Castrop; Berlin, Gleinstraße 26

Heirat Dr. Max Bäcker *8.6.1889 in Berlin

Weiterer Lebensweg

Mai 1939 in Berlin, Prenzlauer Berg; Minderheiten-Volkszählung

16.6.1943 Berlin Theresienstadt 91. Alterstransport (I/96) 460 gelistete Personen; teils bei Räumung des Israel. Krankenhaus Berlin; bd. als Patienten geführt

23.10.1944 Transport Et Theresienstadt -> Auschwitz

26.10.1944 Tod in Auschwitz

Quellen

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de1046970

Germany, Jewish Victims of Nazi Persecution, 1933-1945

https://www.holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/4810-elfriede-baecker/

https://www.holocaust.cz/de/opferdatenbank/opfer/4811-max-baecker/

https://collections.arolsen-archives.org/archive/127213073/?p=1&s=B%C3%A4cker%20Elfriede&doc_id=127213073

https://collections.arolsen-archives.org/archive/5015099/?p=1&s=B%C3%A4cker%20Max&doc_id=5015099

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

https://yvng.yadvashem.org/index.html?language=en&s_id=&s_lastName=Weinberg&s_firstName=Elfriede&s_place=&s_dateOfBirth=&cluster=true

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.