Weinberg Erich

Erich Weinberg, in Israel Zvi Tirosh

* 25.6.1921 in Norden; Tod 1998 in Haifa

Vater Moritz Weinberg *9.8.1888 in Norden; Zahnarzt; Shanghai; +1957 in Oakland

Mutter Edith Meyer *21.1.1897 in Castrop; Shanghai; +4.4.1994 in Oakland

Geschwister

Moritz Weinberg * 29.11.1925; +25.11.1925 in Norden

Frank Weinberg *19.7.1927 in Norden; Shanghai; oo Irene Karp; + 3.11.2010 in Oakland

Adressen Norden; Castrop; Berlin; Ben Schemen, Haifa

Heirat Elsa Eliska Ruth Podzahradsky *21.7.1923 in Tschechien; +3.8.2007 in Bethlehem

Kinder (2)

Dr. Ilan Tirosh, Haifa; oo Dana Babyulski *14.10.1968 in Litauen

Weiterer Lebensweg

1934 Umzug von Norden nach Castrop in die Wittener Straße 9

16./25.4.1936 abgemeldet nach Berlin (Hachschara-Lager, Ahrensdorf?)

27.10.1936 Pass ausgestellt in Berlin

Emigration nach Palästina mit Hilfe der Jugend-Alija der RVDJ

8.2.1937 Ankunft in Haifa, Palästina

Junior and Children‘s Farm Ben Schemen, gegründet 1927 von Siegfried Lehmann

7.10.1940 Einbürgerung, palästinensische Staatsbürgerschaft

19.11.1941 Eintritt in die Royal Army, The Queens Cameron Highlanders

29.4.1943 Zeugnis „good character“

1948 Kämpft gegen die Briten für die Unabhängigkeit Palästinas

Später als Colonel in den IDF Israel Defense Forces

Juni 1953 mit Frau und Tochter Anat von Neapel nach New York

Umbennung in Tirosh, hebräisch für Wein

1998 Tod in Haifa

Gedenken

12.3.2013 in Castrop für Edith, Moritz, Erich und Fritz Weinberg Am Markt 5

Quellen

Dietmar Scholz, Zum Leben und Schicksal der Juden in Castrop 1699-1942; 2010

Staatsarchiv Israel, Mandat zur Einbürgerung in Palästina, 1937-1947

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Thomas Jasper, Stadtarchiv Castrop-Rauxel, Erfassungsbogen der Juden in Castrop-Rauxel ab 1933, 2005

file:///C:/Users/fjwit/AppData/Local/Temp/Faltblatt_Recha_Freier_-_Gr%C3%BCnderin_der_Jugend-Alija.PDF

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

U.S. Sterbe-Verzeichnis der Sozialversicherung (SSDI)

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 8330); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

Todesfälle in Kalifornien, 1940 – 1997

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.