Nathan Irma

Irma Ryczewoller (Ritzewaller) geb. Nathan

*31.3.1905 in Castrop; + nach dem 9.8.1944 Stutthof

Vater Simon Nathan *16.10.1877 in Czarnikau; kriegsgefallen 21.3.1918 im 1.WK

Mutter Regina Nathan geb Heymann * 5.11.1877 in Gnesen; + in Riga

Geschwister

Erich Nathan * 28.4.1901 in Castrop; Tod in Riga

Herbert Nathan *1.9.1903; oo Rosi Tannenberg *26.9.1915; Sachsenhausen; Belgien; Südfrankreich; + Majdanek

Walter Nathan *8.8.1907 in Castrop; +5.8.1939 als letzter Jude beigesetzt 1939 auf dem jüd. Friedhof

Beruf Kauffrau

Adressen Habinghorst, Rauxel; Brandenburg Havel; Dortmund Parsevalstraße 2, Münsterstraße 28a

Heirat Martin Ryzcywoller *19.2.1907 in Obrzycko, Samter; Emigration Shanghai; +15.10.1993 in Denver

Kinder

Weiterer Lebensweg

Mai 1939 Mutter Regina mit den Söhnen Walter und Herbert in Castrop

30.4.1940 von Castrop nach Dortmund-Deusen, Parsevalstraße 2

Zwangsumzug mit der Mutter ins Judenghettohaus, Dortmund Münsterstraße 28a

25. 1.1942 Saal der Gaststätte Zur Börse in der Nähe des Hauptbahnhof

Transportlisten Dortmund 27.1.1942

27.1.1942 Deportation Dortmund-> Riga gemeinsam mit ihrer Mutter Regina Nathan

9.8.1944 Ankunft Stutthof

Tod in Stutthof

Quellen

Dietmar Scholz, Zum Leben und Schicksal der Juden in Castrop 1699-1942; 2010

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Thomas Jasper, Stadtarchiv Castrop-Rauxel, Erfassungsbogen der Juden in Castrop-Rauxel ab 1933, 2005

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de949569

https://www.statistik-des-holocaust.de/OT420127_Dortmund16.jpg

https://www.statistik-des-holocaust.de/OT420127_Dortmund18.jpg

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de949569

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de934683

http://www.denkmalprojekt.org/verlustlisten/vl_rjf_wk1_orte_c.htm

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

https://yvng.yadvashem.org/index.html?language=en&s_id=&s_lastName=Nathan&s_firstName=Erich&s_place=&s_dateOfBirth=&cluster=true

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.