Salomons Grete

Grete Salomons geb. Judenberg

*1.6.1891 in Lütgeneder, Warburg; +3.10.1944 Auschwitz

Vater Levy Judenberg *10.3.1848 in Lüchtringen, Höxter; oo 14.8.1882

Mutter Fanny Varnhagen *3.7.1850 in Udorf, MArsberg

Geschwister (ungesichert)

Max Judenberg *12.10.1884 in Lütgeneder; Ghetto Warschau

Ella Judenberg *3.12.1885 in Lütgeneder; oo Karl Edelstein; + 7.7.1944 in Auschwitz

Regine Judenberg *14.9.1887 in Lütgeneder; oo Adler ; Ghetto Warschau

Heirat Paul Friedrich Salomons *22.11.1888 in Krefeld; Kaufmann; +3.10.1944 Auschwitz

Tochter Irma Salomons *15.1.21 benannt nach der ca. 1919 verstorbenen Tante Irma

Weiterer Lebensweg

16.11.1938 Schwester Ella Edelstein aus Dortmund Husen nach Utrecht

17.5.1939 nur Grete in Dortmund – Husen bei Minderheiten-Volkszählung

1.2.1940 Emigration von Tochter Irma nach Holland

18.4. 1940 – 18.1.1944 Paul Salomons im Camp Westerbork (niederländische Verwaltung)

1.12. 1940 Emigration Gretes nach Utrecht; auch in Utrecht Schwester Ella mit Tochter Hilda

Dez.1940-12.2.1942 Grete und Tochter Irma in Utrecht, Breedstraße 22

12.2.1942 – 18.1.1944 Grete und Tochter Irma in Westerbork;

12.2.1942 – 18.1.1944 Gretes Schwester Ella ebenfalls in Westerbork

1.7.1942 Übernahme des Lagers durch die SS als „Polizeiliches Judendurchgangslager Westerbork“

18.1.1944 Grete mit Mann und Tochter Irma Transport XXIV/2 Westerbork-> Theresienstadt, Transport Nummern 613, 614, 615; Schwester Ella auf demselben Transport Nr. 169

18.5.1944 Tochter Irma mit Transport Eb, Nr. 160 Theresienstadt -> Auschwitz

1.10.1944 Grete mit Transport Em Nr. 1361 und Paul Nr. 694 von Theresienstadt->Auschwitz

1.10.1944 mit Ehefrau Grete Transport Em Theresienstadt->Auschwitz

3.10.1944 Tod in Auschwitz

Gedenken

24.12.1969 Pages of Testimony für Paul und Grete Salomons von Schwägerin Hertha Salomons

24.12.1969 Pages of Testimony für Leon und Martha Salomons von Schwägerin Hertha Salomons

30.10.2009 Stolpersteine für Martha und Leon Salomons in Bochum, Bergstraße 5

November 2021 Stolpersteine für Paul, Grete und Irma Salomons in Lünen, Münsterstraße 101

Quellen

https://collections.arolsen-archives.org/archive/130367562/?p=1&s=Salomons%20Paul&doc_id=130367562

https://collections.arolsen-archives.org/archive/130367408/?p=1&s=Salomons%201888&doc_id=130367408

https://collections.arolsen-archives.org/archive/130367416/?p=1&s=Salomons%20Grete&doc_id=130367416

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de957917

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de957970

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de853872

https://yvng.yadvashem.org/index.html?language=en&advancedSearch=true&sln_value=Salomons&sln_type=synonyms&sfn_value=Herta&sfn_type=synonyms

https://www.ruhrnachrichten.de/luenen/17-neue-stolpersteine-fuer-luenen-konnten-2020-nicht-eingesetzt-werden-plus-1596330.html

https://yvng.yadvashem.org/index.html?language=en&s_id=&s_lastName=Salomons&s_firstName=Grete&s_place=&s_dateOfBirth=&cluster=true

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.