Feuerstein David

David Feuerstein

*25.11.1885 in Perechinsko; + nach 1945 in Israel

Staatsangehörigkeit Österreich, staatenlos

Vater unklar (Baer Feuerstein?)

Mutter unklar (Toni Feuerstein?)

Geschwister

Unsicher, alle aus Perechinsko

Jakob in Recklinghausen, Moses in Castrop, Schmerl Feuerstein in Gelsenkirchen

Beruf Kaufmann, Konfektion Feuerstein

Adressen Recklinghausen, Hlg.-Geist-Straße 6; Wanne-Eickel, Hindenburgstraße 249

Heirat Sara Tein Tanne Frisch *28.8.1895 in Izdebnik; + nach 1945 in Israel

Kinder

Thea Feuerstein * 18.11.1921 in Recklinghausen

Fredi Feuerstein *13.8.1923 in Wanne; +5.5.1990 in Münster

Helga Feuerstein *23.10.1924 in Wanne

Weiterer Lebensweg

10.7.1913 von Essen nach Recklinghausen zugezogen, als Mieter bei Uhrmacher Bernhard Vortmann

1.9.1913 Ehefrau mit 18 Jahren von Gelsenkirchen zugezogen

2.8.1914 Mobilmachung, in die Österreichische Armee eingezogen

25.1.1921 Rückkehr nach Recklinghausen vom Militär, vermutlich nach langer Kriegsgefangenschaft

18.11.1921 Geburt der Tochter Thea in Recklinghausen

22.1.1923 Umzug nach Wanne

28.10.1938 „Polenaktion“ Abschiebung polnischer Familien nach Zbaschyn; Familie Feuerstein hatte sich aber am 6.10.1938 eine Aufenthaltsgenehmigung in die Pässe stempeln lassen

10.11.1938 David im Novemberpogrom verhaftet, „Schutzhaft“

17.11.1938 die drei Kinder emigrieren nach Heerlen NL, Eikenderweg 13 bei Fischel Munz

Fischel Munz stammte auch aus Perechinsko, seine Frau Hilde aus Heerlen; beide wurden am 31.8.1942 in Auschwitz ermordet

11.1.1939 noch in Herne

16.2.1939 Emigration aus Heerlen über Belgien nach Triest mit der Frau und den drei Kindern

22.2.1939 Einschiffung in Triest

28.2.1939 Ankunft in Haifa

1945 wohnt die Familie in Tel Aviv

Einbürgerung Palästina 4.7.1945

Quellen

https://www.blikopdewereld.nl/geschiedenis/vervolging-joden/provincie-limburg/1119-joodse-slachtoffers-2e-wo-heerlen-l-t-m-z

Staatsarchiv Israel, Mandat zur Einbürgerung in Palästina, 1937-1947

Institut für Stadtgeschichte / Stadt- und Vestisches Archiv Recklinghausen Hohenzollernstraße 12

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.