Herz Max

Max Moses Herz

* 21.1.1887 in Bochum; +24.6.1964 in Bochum

Staatsangehörigkeit deutsch

Vater Moses Herz *16.3.1845 in Goch; +16.8.1886 in Bochum, jüd. Friedhof

Mutter Bertha Ostwald *14.5.1854 in Bochum; +2.12.1924; jüd. Friedhof

2.Ehe der Mutter mit Moses Meyer* 5.2.1868; +18.9.1939 in Bochum, jüd. Friedhof

Großeltern Samuel und Julchen Herz in Goch

Geschwister

Stiefbruder Bernhard Meyer *13.3.1892 in Bochum; oo Christine Conrads(1889-1981); +24.10.1854

Beruf

Adressen Bochum, Kronprinzenstraße 19, Moltke Markt 27

Heirat Sophie Marie Elise Siebert *21.9.1895 in Helmershausen, Hofgeismar; evangelisch; „privilegierte Mischehe“

Kinder

Günter Herz*19.12.1923 in Bochum

Hannelore Herz *5.5.1925 in Bochum

Weiterer Lebensweg

12.11.1938 im Novemberpogrom verhaftet, „Schutzhaft“ im Polizeigefängnis Bochum

18.11.1939 Entlassung aus dem Polizeigefängnis Bochum

17.5.1939 in Bochum mit Frau Sophie und den Kindern Günter und Hannelore bei Minderheiten-Volkszählung

„Mischlingsaktion“ vom 19.9.1944

29.9.1944 Arbeitslager Weißenfels

10.12.1944 Transport nach Halle/Saale, Leuna-Werke, gemeinsam mit Siegfried Heimberg aus Dortmund und Simon Joseph aus Castrop,  Albert Ullmann aus Wattenscheid, Erich Kaufmann und Pinkus Unger, beide aus Bochum

12.1.1945 Halle ->Theresienstadt bis 1945

Gedenken

Quellen

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

https://www.kortumgesellschaft.de/tl_files/kortumgesellschaft/content/download-ocr/erinnernzukunft/Mitteilungsblatt-EfdZ-2014-Nr-18.pdf

https://www.statistik-des-holocaust.de/XVI6-1.jpg

Hubert Schneider, Die Entjudung des Wohnraums: Judenhäuser in Bochum; Münster, 2010

Hubert Schneider, Leben nach dem Überleben; LIT-Verlag 2014

Gedenkbuch der Opfer der Shoa aus Bochum und Wattenscheid, 2000

Manfred Keller, Spuren im Stein, ein Bochumer Friedhof als Spiegel jüdischer Geschichte, 1997

https://collections.arolsen-archives.org/de/search/person/5045458?s=Herz%20Max%20Moses%201887&t=6937&p=1

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.