Burin Karl

Karl Charles Burin

* 27.10.1905 in Recklinghausen; + Juli 1980 in Evanston, Chicago

Vater Max Burin *15.4.1878 in Gülzow, Pommern; + 5.4.1957 USA

Heirat der Eltern 14.8.1904

Mutter Jenny Blank *17.3.1875 in Hemmendorf, Hameln

Brüder

Alfred Allan Burin *9.1.1907 in Recklinghausen; Lieselotte Marberg; +28.11.1979 in Chicago

Walter Burin *5.10.1911; Shirley Blumenthal *20.11.1918; + Nov. 1985 in Hallandale, Florida

Adressen Recklinghausen, Bochumer Str. 137 und 151; Innsbruck, Bienerstraße 27, Dreiheiligenstraße 7, Stafflerstraße 6, Maria-Theresien-Straße 33, Gänzbacher Straße 4; Wien, Obere Donaustraße 43

Beruf Kaufmann, Verkäufer

Heirat Chaja Perel Claire Jahr *15.8.1911 in Busk, Lemberg; +11.11.2003 in Skokie, Illinois

Kinder

Markus Mordechai Burin *4.6.1936 in Ramat Gan, in Palästina (adoptiert?)

3 Töchter geboren in den USA (oo Morris; oo Wodarski; oo Zachara)

Weitere Lebensdaten

22.2.33 Bruder Walter abgemeldet nach Duisburg-Meiderich

1933 Bruder Alfred nach Schwäbisch-Gmünd

Emigration nach Palästina

31.1. – 6.2.1934 Bruder Walter mit der SS Olympic von Cherbourg – New York

25.3.1936 Eltern aus Recklinghausen zum Sohn Alfred nach Schwäbisch-Gmünd

27.4.1936 Ankunft in Haifa der Eltern und Bruder Alfred mit Frau in Haifa

4.6.1936 Mordechai Burin wird in Ramat Gan geboren

3.9.1936 Karl Burin nach Innsbruck

bis 31.12.1938 Gemeindesekretärs der israelitischen Gemeinde

10.-19.11.1938 Novemberpogrom „Schutzhaft“ in Innsbruck

8.12.1938  wird ihm als Gemeindesekretär von Innsbruck das von der Gestapo beschlagnahmte Inventar der Innsbrucker Synagoge ausgehändigt.

31.12. 1938 Zwangsumzug nach Wien

15.2.1939 – 27.4.1939 Wien, Obere Donaustraße 43

27.4.1939 Emigration nach England

29.9.1939 Karl im Kitchener Camp, England, jüdisches Flüchtlingslager in Kent

17.-25.4.1940 mit Frau und Sohn Mordechai auf der SS Westernland von Southampton nach New York

23.3.1945 Anzeige im AUFBAU, deutschjüdische Zeitung, New York

Juli 1980 Tod in Evanston, Chicago

Quellen

https://www.recklinghausen.de/Inhalte/Startseite/Ruhrfestspiele_Kultur/Gedenkbuch/_Opferbuch_selfdb.asp?form=detail&db=545&id=66
Jüdische Einwohner Recklinghausens, Sta Re III 6519, 6520

https://www.hohenemsgenealogie.at/gen/rpt_ind.php

Lorenz Peiffer, Arthur Heinrich, Juden im Sport und in der Weimarer Republik, Wallstein, 2019

Andrea Löw (Hrsg.), German Reich and Protectorate of Bohemia and Moravia September 1939-September 1941, De Gruyter 2020; hier Dokument 31: Bericht der Gestapo Innsbruck über die Mitglieder und Besitz der Jüdischen Gemeinde Innsbruck vom 17. November 1939 an den Landeshauptmann von Tyrol

https://www.jmberlin.de/12-von-12000-siegfried-burin#media-3068

Mandat zur Einbürgerung in Palästina, 1937-1947, Staatsarchiv Israel

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 7837); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85.

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 6461); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 8369); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

District Court for the Chicago Division of the Northern District of Illinois Petitions for Naturalization, compiled 1906-1991

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 5446); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

U.S. Sterbe-Verzeichnis der Sozialversicherung (SSDI)

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.