Rosenthal Erich

Erich Rosenthal später Josef Warden/Vardon

*23.2.1902 in Wattenscheid; 1.6.1932 nach Hamm, + 6. 5 1983 Givat Brenner, Israel

Vater Gustav Rosenthal *1.2.1868 in Wattenscheid; 1943 Vught, Westerbork, +Sobibor

Mutter Ida Schöneberg 13.2.1878 in Hörde; bis 1939 Hamm; 1939 Den Haag; + 23.7.1943 in Sobibor

Geschwister

Anna Else Rosenthal *2.6.1909 in Hamm; oo Eduard Brandel *1.7.1896; +23.7.1943 in Sobibor

Adressen Recklinghausen, Bochumer Str. 138; Hamm

Heirat 12.3.1937 in Magdeburg Else Rheinberg; +14.3.1990 in Givat Brenner

Kinder

Daniel Vardon *2.8.1939 in Givat Brenner; +7.6.1967 in El Arish im „6 Tage Krieg“

Tochter, Zacks geb Vardon

Weiterer Lebensweg

1.6.1932 nach Hamm abgemeldet, zu den Eltern

12.3.1937 Heirat in Magdeburg

1938/1939 Emigration Palästina

Umbenennung in Vardon

6. 5 1983 Tod in Givat Brenner, Israel

Quellen

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

https://collections.arolsen-archives.org/en/archive/12802759/?p=1&doc_id=12802759

https://collections.arolsen-archives.org/en/archive/402177/?p=1&doc_id=402179

https://collections.arolsen-archives.org/en/archive/12697714/?p=1&doc_id=12697714

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.