Schömann Alma

Alma Schömann

*6.3.1909 in Traben-Trarbach; 1941/1942 Tod bei Massenerschießung in Belgrad

Vater Michel Schömann *22.12.1879 in Lösnich; +20.10.1917 im Lazarett in Mainz nach Kriegsverletzung in Frankreich

Mutter Sophie Schömann geb. Kahn, geb. in Bischofsheim; +1941/1942 Tod bei Massenerschießung in Belgrad

Geschwister

Milian Schömann *1.9.1907 in Traben-Trarbach; Dr. phil ;+1941/1942 Tod bei Massenerschießung in Belgrad

Cousins entfernte Verwandte Ernst und Josef Schömann

Adressen Recklinghausen; Bochumer Straße 73

Weiterer Lebensweg

28.2.1934 abgemeldet auf Reisen

1936 Emigration nach Belgrad

1940 Tod in Belgrad

Quellen

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

http://www.mahnmal-trier.de/Personen/m_schoemann.html

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Beteiligen Sie sich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Hallo, ich bin sehr an weiteren Infromationen zu Alma Schömann interessiert, da ich gerade ein Buch über ihren Bruder Milian Schömann schreibe, der ebenfalls wie Alma Schömann in Belgrad ermordet wurde. Insbesondere interessiert mich, wann sie nach Recklinghausen kam, was sie dort tat (erwerbstätig?). Die Mutter von ihr hieß übrigens Sophie Kahn, geb. in Bischofsheim, ich kann auch weitere Daten zu der Familie mitteilen. Ich freue mich sehr von Ihnen zeitnah zu hören.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.