Simmenauer Albert

Albert Simmenauer

*2.11.1879 in Myslowitz; +18.3.1946 in Washington DC

Vater Siegmund Simmenauer

Mutter Paula Loeb

Geschwister

Arnold Simmenauer *7.2.1872 in Myslowitz, Kattowitz; +3.9.1926 in Herten

Alfred Simmenauer *2.4.1882 in Myslowitz; oo Ida Wolff *18.4.1885; +28.7.1942 Trostinec

Meta Simmenauer +25.2.1890 in Myslowitz; oo Max Heimann;

Adressen Horst (Gelsenkirchen), Markenstr.18; London, Camden Road 117;

Beruf Kaufmann in Horst, Konfektionsgeschäft

Heirat

1. Ehe: Selma Würzburger * 1885 in Rohbach; Tod im Wochenbett am 17.5.1918 in Horst

Sohn bei der Geburt am 20.4.1918 verstorben

2. Ehe: Else Margarete Werthauer *19.10.1893 in Borgentreich; +Dez. 1993 in Silver Spring, Maryland

Kinder

Alfred Simmenauer * 6.8.1920 in Düsseldorf; oo Hilde Mann *16.1.1927; +13.1.2013

Kurt Simmenauer *21.8.1921 in Düsseldorf; oo Charlotte *4.7.1929

Hans Ludwig Simmenauer *13.2.1923 in Düsseldorf; +22.11.2008 in Washington DC

Hildegard Simmenauer *20.1.1926; oo Edwin Oppler *1908; +16.11.1969 in USA

Weitere Lebensdaten

1906 -32 in Horst

1911 Eröffnung des Konfektionsgeschäftes in Horst Markenstr. 18

1914 Geschäftseröffnung Markenstraße

Juni 1918 Meta Simmenauer als Buchhalterin im Geschäft tätig

1919 bis 1925 Max Heimann Geschäftsführer

13.6.1919 Heirat von Meta und Max Heimann in Horst

1920 Stellvertretender Vorsteher der Untergemeinde Horst (zur SG Dorsten)

1922 Übernahme des Textilwarengeschäfts Harf in Langendreer, Kaiserstraße 6

1932 Horst wird eigenständige SG; 3. Vorsteher der SG Horst; Vorsitzender des Männervereins

Emigration nach England

29.9. 1939 in London, St. Pancras bei der Volkszählung

2.8.-12.8.1940 mit der SS Scythia Liverpool-> New York mit Ehefrau Else und Tochter Hildegard

18.3.1946 Tod in Washington DC

Quellen

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

https://www.bochum.de/C125830C0042AB74/vwContentByKey/W289AGEG967BOLDDE/$FILE/071_072_Heimann_Meta_und_Max.pdf

Sterberegister NRW, P9-07_02422; STA Horst 1918 Nr. 187 und Nr. 233

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

1939 Register von England und Wales RG101/0497E/004/36

U.S. Social Security Applications and Claims, 1936-2007

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

Jüdische Einwohner Recklinghausens, Sta Re III 6520

Gedenkbuch Opfer und Stätten der Herrschaft, der Verfolgung und des Widerstandes in Recklinghausen 1933-1945

Hans-Heinrich Holland, Materialien zur Geschichte der jüdischen Einwohner Hertens, Herten 1998

Bundesarchiv Koblenz. Gedenkbuch, Opfer der Verfolgung unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft 1933 –1945. Stand: 20.5.2020 (www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/)

Passenger and Crew Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1897-1957 (National Archives Microfilm Publication T715, roll 6489); Records of the Immigration and Naturalization Service, Record Group 85

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.