Franke Salomon

Salomon Franke

*21.6.1889 in Recklinghausen; + Mai 1978 in Jamaica, New York, USA

Vater Max Moritz Franke *29.11.1862 in Dortmund; 1879 -1892 in Recklinghausen; +12.8.1933 in Herne

Mutter Rosalie Hellwitz *5.1.1863 in Herne; oo 23.2.1887; +23.12.1920 in Herne

Geschwister

Hugo Franke *7.5.1891 in Recklinghausen; +14.9. oder 16.9.1914 kriegsgefallen an der Aisne

Max Franke *1.1.1893 in Herne; Herford; 13.12.1941 nach Riga, KZ Bergen-Belsen

Paul Franke *14. 3.1896 in Herne; Herford; Helene Franken aus Buer; 13.12.1941 Ghetto Riga

Wilhelmine Franke *4.5.1898 Herne; oo Hermann Baumgarten; 28. 4.1942 deportiert nach Zamosc

Walter Franke *4. 8.1900 Herne; Hagen; oo Hilde Sternheim;28.4.1942 deportiert nach Zamosc

Else Franke *19.4.1902 in Herne; oo Fred Baehr; +16.1.1897

Jenny Henny Franke*14.3.1904 in Herne; oo Wolff +20.3.1995 in Fort Lauderdale

Adressen Recklinghausen; Herne

Heirat Alicia Weinberg *18.8.1896 in Herne; +Juli 1962

Kinder

Karl Heinz Franke *15.9.1921 in Herne; Panama; 7.12.1997 USA

Ingeborg Franke *14.9.1923 in Herne; +22.9.2014 USA

Weiterer Lebensweg

Ca 1892 Umzug nach Herne

Mai 1939 mit der Familie und der jüngsten Schwester Jenny in Herne

1939 Emigration mit der Familie nach Panama

Mai 1978 Tod in Jamaica, New York USA

Quellen

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939

Die jüdischen Gefallenen des deutschen Heeres, der deutschen Marine und der deutschen Schutztruppen, 1914-1918: ein Gedenkbuch, Reichsbund jüd. Frontsoldaten, Verlag Der Schild, 1932

Gedenkliste Herne, Die Opfer der Shoah in Herne und Wanne-Eickel undatiert

U.S. Sterbe-Verzeichnis der Sozialversicherung (SSDI)

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.