Levy Herbert

Herbert Robert Levy

7.3.1900 in Hohensalza bei Posen; Tod in Riga

Staatsangehörigkeit deutsch, staatenlos

Vater Heymann Hermann Levy *24.9.1874 in Hohensalza; + in Riga

Mutter a

Geschwister

? Albert Levy *11.3.1893 in Hohensalza; Berlin; Uruguay

Beruf Arzt, Dr. med.

Adressen Hohensalza; Prag, Sobolska 37 bei Frau Karmitscher

Heirat ledig

Weiterer Lebensweg

1939 in Prag nach der deutschen Besetzung in Haft genommen

4.9.1940 aus dem Zuchthaus Celle ins Zuchthaus Hameln verlegt

20.1.1941 Polizeigefängnis Berlin

20.11.1941 Haftentlassung, unmittelbar in „Schutzhaft“ genommen; Gerichtsgefängnis Hameln, der Gestapo Hannover übergeben

15.12.1941 Transport Hannover nach Skirotawa, Riga

18.12.1941 Ankunft Rangierbahnhof Skirotawa, Fußmarsch ins Ghetto Riga,

Als Arzt in der Kasseler Krankenstube; kleines Kasseler Lazarett, später mit dem Zentrallazarett in der Leipziger Straße zusammengelegt

Juli-2. November 1943 schrittweise Auflösung des Ghettos Einrichtung des Konzentrationslagers Riga-Kaiserwald und verschiedener Betriebslager mit lokaler Kasernierung

Tod in Riga

Quellen

Bernhard Gelderblom,  Mario Keller-Holte, Dokumentation der Opfer der NS-Herrschaft in der Stadt Hameln und im Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln 2013

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de1570196

Jüdische Holocaust-Gedenkstätten und jüdische Einwohner Deutschlands 1939-1945

https://www.statistik-des-holocaust.de/list_ger_nwd_411215.html

https://yvng.yadvashem.org/index.html?language=en&s_id=&s_lastName=Levy&s_firstName=Herbert&s_place=&s_dateOfBirth=&cluster=true

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.