Warschauer Otto

Otto Felix Warschauer

*12.10.1885 in Hohensalza; + in Riga verschollen

Staatsangehörigkeit deutsch, staatenlos

Vater Wilhelm Warschauer, Hohensalza; Dr. med., + 1935

Mutter Anna Kurtzig

Geschwister

Liese Warschauer *1883 ; oo Hodesmann

Alfred Warschauer *7.11.1889 in Hohensalza; +9.9.1914 kriegsgefallen in Frankreich

Beruf Arzt, Dr.med., praktischer Arzt

Adressen Hannover, Straße der SA, zuletzt Ellernstraße 16

Foto Yad Vashem

Heirat 1.1.1918 Lucie Meyer *20.5.1893 in Rotenburg; KL Ravensbrück; selektiert in der Aktion 14f13 (Euthanasie)+8.5.1942 mit CO-Gas in der Tötungsanstalt Bernburg

Kinder

Hans Hermann Warschauer *31.10.1920 in Hannover; 1939 nach Paraguay; +1956 in Paraguay

Thomas Alfred Warschauer *1.7.1927 in Hannover, 1938 Kindertransport England; umbenannt Worth; Dr.med.; oo Beila Cowan (1932-2020); +20.12.1991 in London

Weiterer Lebensweg

1892-1896 Volksschule

1896- 1904 Gymnasium

1904-1909 Medizinstudent an den Universitäten München, Berlin, Königsberg

1909 Staatsexamen, Promotion zum Dr. med.

1910 Approbation

1912 Niederlassung als praktischer Arzt in Hannover

9.9.1914 Bruder Alfred, Unteroffizier, Einjährig-Freiwilliger, in Frankreich kriegsgefallen

1915-1918 Teilnahme am 1. Weltkrieg als O.-Arzt der Reserve

27.6.1918 leicht verwundet gemeldet in Preußische Verlustlisten Seite 24634

1918 nach Kriegsende Wiedereröffnung  der Praxis in Hannover, Nordmannstraße 15

Umzug in die Georgstraße

1928 Umzug Hannover Lange Laube 5

1933 Entzug der Kassenarztzulassung

1938 Entzug der Approbation

1938 Erlaubnis weiter als Arzt tätig zu sein

10.11.1938 Novemberpogrom „Schutzhaft“ im Polizeigefängnis Hannover

12.-28.11.1938 „Schutzhaft“ im KL Buchenwald

1939 Ehefrau Lucie übernimmt die Leitung des Jüdischen Altenheims Ellernstraße

17.5.1939 in Hannover mit Frau Lucie bei Minderheiten-Volkszählung

1941 Ehefrau Lucie von der Gestapo verhaftet und ins KL Ravensbrück verbracht

4.9.1941 Zwangsumzug ins Judenghettohaus Ellernstraße 16, zuvor Jüdisches Krankenhaus

14.12.1941 Verhaftung

Transportliste Hannover, Berufsbezeichnung „Behandler“

15.12.1941 Transport Hannover nach Skirotawa, Riga

18.12.1941 Ankunft Rangierbahnhof Skirotawa, Fußmarsch ins Ghetto Riga

Arzt im Krankenrevier der Gruppe Hannover, später im Zentrallazarett Leipziger Straße

8.5.1942 Ehefrau mit CO-Gas in der Tötungsanstalt Bernburg erstickt (Aktion 14f13 Euthanasie)

Juli-2. November 1943 schrittweise Auflösung des Ghettos Einrichtung des Konzentrationslagers Riga-Kaiserwald und verschiedener Betriebslager mit lokaler Kasernierung

Dr. med. Otto Warschauer ist in Riga verschollen

Gedenken

18.9.2013 Stolpersteine für Otto und Lucie Warschauer in Hannover, Lange Laube 6

Quellen

Preußische Verlustlisten vom 27.6.1918 Seite 24634

Die jüdischen Gefallenen des deutschen Heeres, der deutschen Marine und der deutschen Schutztruppen, 1914-1918: ein Gedenkbuch, Reichsbund jüd. Frontsoldaten, Verlag Der Schild, 1932

http://www.denkmalprojekt.org/verlustlisten/vl_rjf_berlin_wk1_u-w.htm

http://netzwerk-erinnerungundzukunft.de/wp-content/uploads/2018/01/Juedische_Aerzte_Hannover.pdf

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de986113

Deutsche Minderheiten-Volkszählung 1939  https://www.mappingthelives.org/

https://collections.arolsen-archives.org/en/archive/7372312/?p=1&doc_id=7372313

https://www.statistik-des-holocaust.de/list_ger_nwd_411215-8.html

Anita Kugler, Scherwitz – Der Jüdische SS-Offizier, 2017

Käthe Fries, Schießen Sie mich nieder, Lukas Verlag 2017

Gertrude Schneider, Reise in den Tod, Deutsche Juden in Riga 1941-1944, Laumann-Verlag, 2008

Hilde Sherman: Zwischen Tag und Dunkel. Mädchenjahre im Ghetto, Frankfurt/M.-Berlin-Wien, 1984

https://yvng.yadvashem.org/nameDetails.html?language=en&itemId=7759405&ind=2

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.