Hamberg Moses

Moses Moritz Hamberg

* 21.12.1866 in Wolfhagen, Breuna; +1919

Staatsangehörigkeit deutsch

Vater Juda Baruch Hamberg *10.10.1812 in Breuna; Pferdehändler; +10.4.1899 in Breuna

Mutter Dina „Delzchen“ Sauer *2.1.1837 in Lohne *28.7.1909

Familie Hamberg ca 1895, v.l., Julia, Simon, Juda, Adele, Dina, Moses Moritz, Röschen, Seligmann

Geschwister

Simon Hamberg *1858 Breuna; oo Emma; +1916

Röschen Hamberg *30.6.1859 Breuna; oo Heinemann Cohn; +16.4.1943 Sobibor

Reubchen Hamberg Juni 1861 in Breuna; +19.7.1862 in Breuna

Julia Hamberg *1863 Breuna; oo Daniel Aron; +1955

Edel Adelheid Hamberg *2.7.1865 Breuna; oo Jonas Levy

Tochter Hamberg *20.11.1868 in Breuna; +1.12.1869 in Breuna

Mathilde Hamberg *18.6.1871 in Breuna

Abrahan Hamberg *31.10.1873 in Breuna; +6.2.1876 in Breuna

Bruder Siegmund 1917 im Lazarett infolge Krankheit verstorben

Seligmann Siegmund Hamberg *6.2.1876 Breuna; oo Adele Kaufmann (1884-1970); +3.5.1917

Beruf Kaufmann

Adressen Wolfhagen, Breuna; Recklinghausen Bruch Nr. 115 (heute Bochumer Straße 172, Ecke Feldstraße)

Heirat

23.5.1894 in Kassel Jenny Charlotte Katz *11.10.1866 in Hammelburg, Bayern

Kinder

Heinrich Hamberg *8.5.1896 in Bruch, Recklinghausen; +27.3.1918 im Feldlazarett in Nordfrankreich

Julius Hamberg *5.12.1901 in Bruch, Recklinghausen; +7.12.1901 in Bruch

Weiterer Lebensweg

27.10.1884 als 17-jähriger auf der SS HABSBURG von Bremen nach New York

1894 bereits mit den Eltern Juda und Dina wohnhaft in Bruch, Stadtbezirk Recklinghausen

1894 Heirat in Kassel,

1897/98 in der Steuerklasse IV der Gewerbesteuer Rolle für Bruch, Recklinghausen

Umzug nach Köln

Sohn Heinrich wohnt in Recklinghausen Süd, Bochumer Straße

1918 in Köln gemeldet mit der Ehefrau Charlotte

Tod 1919, vermutlich in Köln

Gedenken

Page of Testimony  bei  Yad Vashem für Tante Minna Hamberg

Quellen

https://jinh.lima-city.de/gene/hamberg/The_Hamberg_Family_from_Breuna.html

Passenger Lists of Vessels Arriving at New York, New York, 1820-1897 (National Archives Microfilm Publication M237, roll 481); Records of the U.S. Customs Service, Record Group 36

New York Castle Garden Einwanderer 1884

Preußische Verlustlisten Seite 19017 und 23998 vom 12.6.1917 und 3.6.1918

Norbert Schüpp, Von Bruch zu Südstadt; Verlag Rudolf Winkelmann, Recklinghausen 1972

https://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/de830518

Heinz Reuter, Die Juden im Vest Recklinghausen, Vestische Zeitschrift Bd. 77/78, 1978/1979

Werner Schneider, Jüdische Heimat im Vest Gedenkbuch 1983

Werner Schneider, Jüdische Einwohner Recklinghausens 1816-1945, in: 750 Jahre Stadt Recklinghausen. 1236-1986, hrsg. von Werner Burghardt, Recklinghausen 1986

Veröffentlicht von Franz-Josef Wittstamm

Geboren 31. Mai 1951 in Recklinghausen Gymnasium Petrinum 1961 bis Abitur1970 Studium der Humanmedizin in Bochum Approbation 1981 Promotion1982 Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Intensivmedizin Im Ruhestand seit 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.